Bewertung
(5) Ø4,29
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.06.2015
gespeichert: 342 (6)*
gedruckt: 1.240 (31)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.03.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

3 kg Schweineschulter, mit Knochen
12 große Brötchen
  Für die Sauce:
175 ml Apfelsaft
3 EL Meersalz, grobes
3 EL Zucker, braun
2 EL Worcestersauce
  Für die Gewürzmischung: (Dry Rub)
2 EL Chilipulver
3 EL Meersalz, grobes
2 EL Knoblauchgranulat
3 TL Pfeffer, frisch gemahlen
2 TL Senfpulver
4 EL Zucker, brauner
2 EL Paprikapulver, süß
1 EL Paprikapulver, scharf
  Sauce
350 ml Ketchup
150 ml Apfelsaft
150 ml Apfelessig
4 EL Zucker
3 EL Worcestersauce
1 TL Chilisauce
1 TL Meersalz
1 TL Senfpulver
1 TL Pfeffer, frisch gemahlener
3 EL Tomatenmark
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 8 Std. Ruhezeit: ca. 1 Tag 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Würzsauce in einem schmalen Behälter vermischen, bis der Zucker und das Salz aufgelöst sind. Die Haut von der Schweineschulter so schneiden, dass 1 cm dick ein Fettrand stehen bleibt. Die Schweineschulter in einen Topf legen und mit Würzsauce "Impfen", ich steche alle 2 cm mit der Impfspritze in das Fleisch. Die Schweineschulter 12 Std im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Dry Rub zusammenmischen und Schweineschulter damit komplett einreiben. Ich nehme zum Einreiben und Eindrücken des Dry Rubs am liebsten 1 EL.
Die Schweineschulter in Frischhaltefolie wickeln und 24 Std. im Kühlschrank ruhen lassen. Die Schweineschulter mit der Frischhaltefolie dafür wieder in den Topf legen, da immer noch Flüssigkeit aus der Schweineschulter läuft.

Die Schweineschulter nach 24 Std aus dem Kühlschrank legen, damit sie schon mal auf Raumtemperatur kommt und den Grill für indirekte niedrige Hitze vorbereiten, die Temperatur sollte während der ganzen Grillzeit zwischen 110 °C und 120 °C liegen.

Die Schweineschulter mit dem Fettrand nach unten auf den Grill legen, 3 faustgroße Stücke Buchenholz in die Glut legen und jede Std. 2 weitere Stücke. Nach ca. 5 Std sollte die Schweineschulter 70 °C an der dicksten Stelle haben, wenn nicht, bei gleicher Temperatur weiter grillen, bis die 70 °C erreicht sind. Dann die Schweineschulter mit reißfester Alufolie umwickeln, damit keine Flüssigkeit auslaufen kann.

Alle Zutaten für die Sauce in einen Topf vermischen, zum Kochen bringen und 5 min. köcheln lassen.

Nach weiteren 3 Std. in der Alufolie sollte die Schweineschulter 90 °C an der dicksten Stelle haben, wenn nicht, bei gleicher Temperatur weiter grillen bis die 90 °C erreicht sind. Wenn die 90 °C erreicht sind, die Schweineschulter vom Grill nehmen und am besten wieder in den Topf geben. Eine halbe Std. ruhen lassen. So kann sich der Fleischsaft wieder in der ganzen Schweineschulter verteilen.

Jetzt die Alufolie entfernen und mit dem Zerteilen beginnen. Ich zerteile die Schweineschulter mit einer Gabel und den Fingern. Knochen und Fett werden aussortiert und die gepflügte Schweineschulter in eine Schüssel gegeben.

Die Sauce über das Pulled Pork gießen und vermengen. Die Burger-Brötchen toasten, Pulled Pork draufgeben und genießen. Krautsalt passt super zum Pulled Pork, egal ob direkt auf dem Burger oder als Beilage.