Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Suppe
gebunden
Winter
Eintopf
Herbst
Resteverwertung
Kartoffeln
Vollwert
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Dicke Graupensuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 10.06.2015



Zutaten

für
etwas Butter
1 Zwiebel(n)
250 g Graupen
4 Kartoffel(n)
2 Liter Gemüsebrühe
2 Möhre(n)
1 Stange/n Lauch
evtl. Würstchen
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Zwiebeln und Kartoffeln in Würfel schneiden. Die Butter in einen Topf geben und erwärmen, danach die Zwiebeln zugeben und kurz anschwitzen. Danach die Graupen und Kartoffeln zusammen mit der Gemüsebrühe hinzufügen und auf hoher Stufe etwa 20 Minuten unter gelegentlichem Umrühren köcheln lassen, bis eine dickflüssige Suppe entsteht.

Währenddessen den Lauch klein scheiden, die Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Möhren je nach gewünschter Bissfestigkeit sofort oder etwas später zur Suppe geben.

Den Lauch einige Minuten später hinzufügen. Falls gewünscht Würstchen (z. B. Wiener oder Pfefferbeißer) reinscheiden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

caipiri

Ich habe Suppenfleisch statt Würstchen genommen. Eine sehr leckere Suppe. LG caipiri

30.04.2020 18:03
Antworten
elisabeth_frank53

sehr 😋

04.02.2020 09:23
Antworten
YouaremySunshine19

Das ist das perfekte Rezept für Graupensuppe a la Oma 😍 vielen Dank

10.11.2019 16:04
Antworten
ThomasOL

Hey! Einfach aber super lecker. Danke für das Rezept.

29.07.2019 21:12
Antworten
MiDorn

Simple und LECKER

14.05.2018 17:57
Antworten
Stutzer-PB

Wenn man Graupen mag, ist das sicher lecker. Wenn man keine Graupen mag, sollte man es zumindest probieren! :-)

15.09.2017 09:09
Antworten
Lauriblond

Habe komplettes Suppengrün, also auch Sellerie, verwendet...außerdem frischen Liebstöckel, dafür keine Wurst o.ä. Sehr lecker...genau richtig bei dem Wetter :-)

03.11.2016 09:50
Antworten
omaskröte

Hallo, außer Möhren war alles im Haus, also kam uns dieses Rezept genau richtig. War sehr lecker und wird bald wieder gekocht. Vielen Dank LG Omaskröte

30.10.2016 12:52
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker, wir haben nur die Wienerle weg gelassen,w ollten ein vegetarisches Mittagessen. Danke für das Rezept LG Patty

03.04.2016 20:25
Antworten
flobina

Wir lieben Graupensuppe. Brate Mettwurst in Scheiben an und gebe die dann ohne das Fett dazu.

18.12.2015 12:07
Antworten