Urmelis Pizzarollen "Rucki Zucki"


Rezept speichern  Speichern

kein üblicher Pizzateig, aber schnell gemacht, lecker und gute Resteverwertung!

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 10.06.2015



Zutaten

für

Für den Teig:

300 g Mehl (Type 550)
3 TL, gestr. Backpulver
50 g Joghurt
10 g Butter
1 TL Kräutersalz, italienisches oder Salz
100 g Wasser, lauwarmes
25 g Milch, lauwarme
15 g Hefe
1 TL Zucker
1 EL Olivenöl

Für die Füllung:

150 g Tomatenpüree, evtl. etwas mehr oder weniger
1 TL, gehäuft Kräuter, italienische, gemischt
1 TL Oregano
1 TL Basilikum
½ TL Rosmarin
1 Prise(n) Zucker
1 TL, gehäuft Balsamicocreme
1 Prise(n) Chilipulver
Kräutersalz, italienisches
Pfeffer
30 g Bergkäse oder anderer Käse
70 g Parmesan oder anderer Käse
80 g Salami oder Schinken, Thunfisch, Peperoniwurst...

Zum Bestreichen:

1 m.-großes Eigelb
2 EL Kondensmilch
Kräuter, italienische, gemischt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen.
Das Eigelb mit der Kondensmilch verrühren.

Für die Füllung das Tomatenpüree in einer kleinen Schüssel mit den Gewürzen und der Balsamicocreme verrühren, dann mit Salz und Pfeffer nach eigenem Geschmack abschmecken.

Die Käsesorten fein reiben, in einer Schüssel miteinander vermischen, die Salami in kleine Würfel schneiden.

Für den Teig das Mehl mit Backpulver, Salz, Butter und Joghurt in eine Schüssel geben. Die Milch mit dem Wasser vermischen. Die Hefe mit dem Zucker im Milch-Wasser-Gemisch auflösen und zur Mehlmischung geben. Alles mit den Knethaken ca. 2 Minuten auf höchster Stufe verkneten. Nun das Öl zugeben und weitere 4 Minuten gut verkneten.

Mit dem Teigschaber in der Schüssel zu einer Kugel formen und auf die Arbeitsfläche geben. Den Teig quadratisch ausrollen, mit dem Tomatenpüree bestreichen, dann die Salami darauf verteilen und den Käse darüber streuen.

Die Rolle mithilfe eines Teigschabers aufrollen (den Teig damit von der Arbeitsfläche leicht anheben und dann weiterrollen). Die Naht gut festdrücken und die Seiten etwas zudrücken.
Die Rolle halbieren und beide Hälften mit der Naht nach unten aufs Blech legen. Mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und mit etwas Kräutermischung bestreuen.

Ca. 15 - 20 Minuten auf der mittleren Schiene goldgelb backen. Kurz abkühlen lassen, dann in beliebig dicke Stücke schneiden und servieren – die Rolle schmeckt aber auch kalt!

Bezüglich der Füllung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Man kann verwenden, was der Kühlschrank so hergibt und was einem schmeckt!

Käse und Salamimengen sind ungefähre Mengen, man kann auch mehr oder weniger nehmen, die Rolle muss nur rollbar bleiben und nicht zu prall gefüllt sein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.