gekocht
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mac ’n’ Cheese Balls

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 09.06.2015 562 kcal



Zutaten

für
80 g Nudeln, (Maccheroni)
15 g Pecorino, (Romano)
55 g Cheddarkäse
175 ml Milch, heiße und 1 EL extra
20 g Butter
11 g Mehl
0,33 TL Salz
1 Ei(er)
50 g Paniermehl
¾ TL Gewürzmischung, (italienische)
etwas Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
562
Eiweiß
25,08 g
Fett
26,34 g
Kohlenhydr.
55,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 9 Stunden
Die Nudeln nach Packungsangabe kochen.

In einem Topf die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen, dann das Mehl hineinrühren, das Salz hinzufügen, rührend die 175 mL heiße Milch langsam hineingeben und unter ständigem Rühren ca. 2 - 3 Min. kochen lassen.

Die beiden geriebenen Käsesorten hinzufügen und verrühren bis der Käse komplett darin geschmolzen ist. Dann die gekochten Nudeln dazugeben und weitere 2 - 3 Min. weiter rühren, bis alles gut vermischt ist und die Nudeln schön mit der Käsesauce umhüllt sind.

Das fertige Mac and Cheese über Nacht im Kühlschrank kühlen.

Am nächsten Tag kleine Bällchen daraus formen und diese für ca. 2 Stunden in den Gefrierschrank geben. Das Ei mit dem einen EL Milch verquirlen und das Paniermehl mit etwas Salz und der Gewürzmischung vermischen.

Die gekühlten Bällchen jeweils zuerst in die Eimischung tunken, sodass sie rundum damit umgeben sind und dann im Paniermehl wälzen bis sie gleichmäßig davon bedeckt sind. Die panierten Bällchen frittieren bis sie richtig schön braun und kross sind und die Käsessauce innendrin geschmolzen ist (ca. 4 Min. bei 170 °C).

Am besten warm bzw. heiß mit z.B. etwas Salsasauce servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mulling

Kann man die vorbereiteten, noch nicht frittierten Balls einfrieren um sie zu einem späteren Zeitpunkt fertig zuzubereiten?

26.01.2017 07:01
Antworten
tantegoldkoch

mh.. ich versteh nich so ganz, warum du die milch vorher erhitzt, da heisse flüssichkeit in heisser mehlschwitze grundsätzlich klumpen muss. keinerlei probleme mit klumpen (und dementsprechend weniger armarbeit ;) ) gibts, wenn die milch kalt eingerührt wird. danach aufkochen lassen und fertich :)

22.08.2015 14:32
Antworten
yasiliciousDE

Hi, das freut mich, dankeschön :) Hm ich würde es vielleicht mal im Backofen probieren mit dem Aufwärmen :) LG Yasi

08.07.2015 02:03
Antworten
delia

Hi, sehr, sehr lecker!!! Ich kann nur sagen kötzlich ( köstlich ). Da ich die doppelte Menge an "Balls" gemacht habe, sind noch welche übrig. Wer kann mir sagen, wie ich sie morgen noch einmal aufwärmen kann, oder sollten wir sie dann lieber kalt essen? LG delia

07.07.2015 11:33
Antworten