Bewertung
(4) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.06.2015
gespeichert: 77 (0)*
gedruckt: 587 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.08.2007
7 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
15 große Holunderblütendolden, je nach Größe mehr oder weniger
1 Liter Rosenblätter von Heckenrosenblüten oder anderen Duftrosenblüten
1 Liter Wasser
Zitrone(n) (Bio-Zitrone)
15 g Zitronensäure
1 kg Zucker
 etwas Rosenwasser

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Heckenrosen- und Holunderblüten an einem schönen Tag vormittags an einer möglichst unbelasteten Stelle pflücken und kurz auf dem Balkon- oder Gartentisch ausbreiten, damit Insekten wegkrabbeln können. Die Blüten nicht waschen.

Die Rosenblätter im Litermaß abmessen und dabei ein wenig zusammen drücken. Mit dem Wasser in einen Topf füllen, aufkochen und auf mittlerer Flamme ca. 10 Minuten köcheln lassen.

In das abgekühlte Wasser die Zitronensäure, die geschnittene Zitrone und die Holunderblüten geben. Die Blüten sollten ganz knapp hinter den Stielen abgeschnitten werden, damit möglichst wenig grüne Stiele mit dabei sind.

Den Topf abdecken und 2 Tage an einem kühlen Ort durchziehen lassen. Immer mal wieder umrühren.

Die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen. Den Zucker dazugeben, einmal aufkochen und abschmecken. Wem der Rosengeschmack nicht dominant genug ist, der kann einen Schuss Rosenwasser dazugeben.