Hähnchengeschnetzeltes African Style


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

inspiriert durch ein ghanesisches Gericht, gekocht zur WM 2014 Ghana-Deutschland

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 10.06.2015 664 kcal



Zutaten

für
1 kg Geschnetzeltes vom Hähnchen (Brustfilet)
2 EL Öl
1 EL, gehäuft Butter
250 g Champignons, frisch
500 g Paprikaschote(n), gemischt
1 Dose Pfirsich(e), 820 g in Hälften
1 Dose Kokosmilch, 400 ml
1 Becher saure Sahne
2 EL, gehäuft Kräuterfrischkäse
2 Zwiebel(n), fein gewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch
1 Stück(e) Ingwer, frisch
1 Chilischote(n), scharf
n. B. Salz
2 EL, gehäuft Currypulver
1 TL, gestr. Paprikapulver, edelsüß
1 TL, gestr. Paprikapulver, rosenscharf
2 Spritzer Teriyakisauce
etwas Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
664
Eiweiß
29,43 g
Fett
50,87 g
Kohlenhydr.
21,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 5 Minuten
Das Hähnchenfleisch in eine Schüssel füllen. Den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden, den Ingwer und die Chilischote fein würfeln und alles dazugeben. Mit Curry, Paprikapulver und Teriyakisauce würzen. Mit der Gabel gut durchmengen und die Marinade ins Fleisch massieren. 10 Minuten ziehen lassen.

Anschließend den Pfirsichsaft aus der Dose unterrühren und das Fleisch abgedeckt für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

In der Zeit die Paprika entkernen, putzen und in Streifen schneiden, die Champignons vierteln und die Zwiebeln klein würfeln. Die Pfirsichhälften zuckerwürfelgroß schneiden.

Den Schüsselinhalt in ein Haarsieb füllen, die Marinade darunter auffangen und das Fleisch mit Küchenpapier trocken tupfen.

Das Öl und die Butter in einem Edelstahltopf mit 24 cm Durchmesser rauchend heiß erhitzen. Das Fleisch portionsweise rundherum braun anbraten und salzen, dann herausnehmen und in einer vorgewärmten Schüssel für später aufbewahren.
In den Röstaromen nun Zwiebeln, Paprika und Champignons gar dünsten. Mit der aufgefangenen Pfirsichmarinade ablöschen. Die Kokosmilch und saure Sahne einrühren, kurz aufkochen lassen und weiter leicht köchelnd etwas einreduzieren lassen. Die Hitze reduzieren und in die nicht mehr kochende Sauce den Frischkäse geben und rühren, bis er geschmolzen ist. Das Fleisch und die Pfirsichwürfel dazugeben und 5 Minuten mit erhitzen.
Bei Bedarf nochmal nachwürzen und mit ein paar Spritzern Zitronensaft abrunden.

Dazu passen Couscous, Reis, Spätzle oder Bandnudeln.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mathias_noeth

Ist ein leckeres Menü. Kann man gut vorbereiten und den Schärfegrad über die Chili gut steuern.

09.03.2022 20:39
Antworten
eineganzliebe

Schmeckt gut, aber was genau ist daran afrikanisch?

19.12.2020 18:53
Antworten
johsop666

Hallo, was bzw welche Menge ist denn mit 1Stk Ingwer gemeint?

05.09.2020 10:43
Antworten
Pfefferfrau

Hallo, war sehr lecker. Es schmeckt auch zur der Not mit Ananas. Vielen Dank und liebe Grüße

30.09.2019 13:17
Antworten
Schildkroete55

Das Gericht war lecker, doch beim nächsten Versuch würde ich die saure Sahne weg lassen und dafür eine ganze Packung Frischkäse nehmen (z.B. Buko India). Zusätzlich habe ich einen Teelöffel Schwarzkümmel Samen zerstoßen und hinzugegeben, das hat sehr gut gepasst.

12.07.2019 09:47
Antworten
selleriena

Hallo, Danke für das gute rezept. War durchweg sehr lecker! Leider waren wir sehr hungrig und es hat so gut geduftet, dass wir für die einkochzeit nicht mehr genug geduld hatten ;) Ein bisschen schon, aber anders wär es etwas cremiger geworden. Machte aber dem geschmack an sich nix aus. :)

06.03.2016 13:52
Antworten
Marioyal

Hey Sellerriena, das erfreut, mich das es Euch geschmeckt hat und habe lieben Dank für die netten Worte und den kleinen Sternenhimmel bzgl. der Bewertung :-))) ........... ja, ja diese Geduldlosigkeit bei längeren Kochzeiten kenne ich nur zu gut von mir selber :-((( VG - Mario

07.03.2016 18:53
Antworten
Marioyal

Hallo caipiri, freut mich das es dir geschmeckt hat. Danke für die gute Bewertung und dein dazugehöriges Bild :-))) Frucht ist halt auch nicht jedermanns Sache. Aber wer es wirklich noch nie probiert hat, die Kombi, Pfirsich o.ä., Kokosmilch, Curry ist einfach ein Gaumenschmaus. Einfach mal testen :-))) LG - Marioyal

24.06.2015 15:21
Antworten
caipiri

Ich mag sehr gern Frucht. Ich hatte nur keinen Pfirsich.

30.06.2015 15:40
Antworten
caipiri

Habe das heute nachgekocht. Pfirsich habe ich allerdings weggelassen. War sehr lecker.

23.06.2015 17:25
Antworten