Vietnamesische Sommerrollen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (106 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 09.06.2015



Zutaten

für
12 Blätter Reispapier, rundes, ca. 20 - 22 cm Durchmesser
1 Eisbergsalat, ca. 2 - 3 Blätter in 12 kleinere Stücke gerissen
50 g Glasnudeln
1 Karotte(n) und/oder frische Gurke, in kleine Streifen geschnitten
50 g Sojasprossen
einige Minzeblätter
etwas Koriandergrün, frisch
etwas Thai-Basilikum, alternativ „normales“ Basilikum
n. B. Knoblauchschnittlauch oder „normaler“ Schnittlauch
12 Garnele(n), gekocht oder gebraten und gewürzt
180 g Fleisch nach Wahl, z.B. kurz gebratenes Rinderfilet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Garnelen längs halbieren und das Fleisch in ca. 5 mm dicke Streifen schneiden.

Die Glasnudeln mit heißem Wasser übergießen und ca. 2 - 5 Minuten einweichen, bis sie gar sind.

Das Reispapier einzeln kurz durch warmes Wasser ziehen, bis es einigermaßen weich ist (nicht zu lang, sonst fängt es an zusammenzukleben!). Das aufgeweichte Reispapier auf eine Arbeitsfläche legen und gleich mit den Zutaten belegen (siehe Video). Beim Belegen darauf achten, dass die Garnelen oder das Fleisch nachher oben liegen, sichtbar sind und dass die Garnelen mit der Schnittfläche nach oben auf das Reispapier gelegt werden, damit sie durch das Papier von der gebratenen Seite sichtbar sind. Den Schnittlauch so einrollen, dass er oben aus der Rolle schaut (siehe Video).

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mahsimoon

Ich habe alles eingekauft und gerade gesehen, dass de Video nicht mehr verfügbar ist....sehr schade...

02.07.2021 14:16
Antworten
Archeheike

Einfach lecker. Mit ein bisschen Übung sind die auch schnell gemacht.

04.03.2021 09:57
Antworten
manuelascholze

Wir fanden die Sommerrollen super lecker. Wir haben aber das Fleisch vorher in einem Dip aus Knoblauch, Hoisinsoße, Sojasoße, Zitronensaft und Zucker für 5Std mariniert. Als Gemüse gab's Paprika, Karotten, Frühlingszwiebel , Sojasprossen da ich aus Gesundheitlichen Gründen kein rohes Gemüse Essen darf haben wir das in Sesamöl bissfest gegart. Den Sud vom Fleisch habe ich aufgefangen und dann die Glasnudeln nochmal kurz darin in der Pfanne geschwenkt. Dazu gab es selbstgemachte Süße Chilisoße und scharfe Chilisoße. Da das Video leider seit 4 Wochen nicht abspielt und nach der Werbung immer 0 von 0 min steht habe ich dann schnell meinem Cousin geschrieben wie man die Rollt. Seine Frau ist Thailänderin die hat es mir dann gesagt. Die wird es definitiv öfters geben. 5 Sterne von uns dafür. Zu den Sommerrollen mit Rindfleisch gab's noch welche mit Lachs und welche mit Garnelen. Habe welche ohne und welche mit Thai Basilikum gemacht und muss sagen ist für uns ein absolutes muss das es mit rein kommt.

29.12.2020 16:23
Antworten
Tickerix

Wir fanden deine Sommerrollen super und es hat viel Spaß gemacht, sie mit den Kindern zu rollen. Wir haben uns sehr an deinen Vorschlag gehalten und Rinderfiliet und Garnelen verwendet. Die Garnelen haben wir - da sie roh waren - vorher etwas in Olivenöl mit Knoblauch angebraten. Auch die Sprossen haben wir vorher kurz durch die Pfanne gescheucht. Du erwähnst in deinem Video eine Chili-Limetten-Sauce, die es in einem anderen Video zu sehen gibt. Das haben wir leider noch nicht gefunden. Hast du einen Tipp?

03.07.2020 08:06
Antworten
Markus_CK

Super Lecker!

01.07.2020 09:21
Antworten
tarteauxfraises

Ich liebe so Sachen zum selber rollen, bin ein großer Fan von Wraps und co. :) Ich hatte vor ein paar Monaten diese Sommerrollen entdeckt und bin seitdem Feuer und Flamme. Bin begeistert von dem Rezept, schmeckt sehr sehr lecker, beide Daumen hoch - hab ich gleich in meine Rezepte Sammlung aufgenommen!

03.09.2015 17:27
Antworten
JaninaNora

Habe das Rezept mit meinem Freund ausprobiert, war ein Riesenspaß und soo lecker! Unser Anfängerfehler war, dass wir das Reispapier zunächst in fast kochendes Wasser gelegt haben, was natürlich gar nicht klappte. Es muss nur so heiss sein, dass man sich nicht verbrennt beim hineingreifen :-D Super lecker und mit den einfachen Dips ein Genuss!

22.07.2015 10:18
Antworten
yasiliciousDE

Danke für dein Feedback :) Freut mich, dass es euch Spaß gemacht und auch geschmeckt hat :))

23.07.2015 18:48
Antworten
Taowasser

Hi, das Wasser für das Reispapier muss überhaupt nicht heiß sein, nicht mal warm. Ich nehme auch mal eine Bier- Wasser- Mischung, was ich wirklich lecker finde. Bevor ich das Papier "bepacke" pinsel ich es noch mit etwas Sesamöl ein (von gerösteten Samen). Auf die Art braucht man dann aber schon 12-15 Sommerrollen pro Person ;) LG Taowasser

11.11.2015 13:35
Antworten
kochhh123

Nimm einen runden Teller mit lauwarmem Wasser.... auf den Tisch stellen und dann nach Bedarf kurz von beiden Seiten eintauchen. Wir nehmen Reisnudeln und fügen in die Rolle bereits etwas Hoisinsauce ein.... würziger. ✌️😏

12.08.2018 11:04
Antworten