Schwedischer Schokoladenkuchen - klebrig


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Kladdkaka

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
 (62 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 22.01.2005



Zutaten

für
175 g Margarine oder Butter
175 g Schokolade (dunkle Blockschokolade)
170 g Zucker
3 Eigelb
90 g Mehl (Weizenmehl)
½ TL Kaffeepulver
3 Eiweiß
n. B. Schokolade für den Guss
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Butter oder Margarine in einem großen Topf schmelzen, von der Kochstelle nehmen und die in Stückchen gebrochene Blockschokolade im warmen Fett schmelzen lassen. Zucker und Eigelb hinzufügen und kräftig mit einem Holzlöffel umrühren. Kaffee und Mehl mischen und unter Schokoladenmasse rühren. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig rühren.

In eine gefettete Springform (22 cm) geben. Sofort auf unterster Schiene ca. 30 Minuten backen. Der Kuchen muss noch etwas nass und klebrig sein und bekommt oft auf der Oberseite Risse.

Je nach Geschmack mit Schokoladenguss überziehen.
Mit Schlagsahne servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mandysae

Gerade ausprobiert. Nur halbes Rezept, da wir zwar super gerne backen, aber ja nicht nur von Kuchen leben wollen :D Super einfaches Rezept, schmeckt klasse. Bei meiner Mini-Menge hab ich die Backzeit auf ca. 15 min reduziert, hätte noch ein bisschen kürzer sein können, weil klebrig ist er innendrin leider nicht mehr. Bild lädt...

25.10.2021 09:54
Antworten
fusselfu

Dein Kuchen war so lecker, den gibt es auf jeden Fall wieder. Beim nächsten Mal werde ich ihn keine 30 Minuten im Ofen lassen. Vielleicht wird er dann innen noch cremiger.

24.09.2020 17:51
Antworten
minibohne

Wirklich sehr lecker. Habe in für 20 Minuten bei 200 Grad (unterste Schiene und unter/Ober Hitze) in den Ofen. Hatte keine geeignete Kuchenform und habe dann einfach eine kleine Glas Auflaufform genommen :)

30.05.2019 22:31
Antworten
Mareimagslekka

kann ich den Kuchen einen Tag vorher backen??

05.01.2019 12:57
Antworten
_Reini_

Bei uns gab es auch diesen leckeren Kuchen. Den Zucker habe ich um die Hälfte reduziert. Habe ihn in einer 20er Springform gebacken und dabei auf 200 Grad 25 Minuten im Ofen gehabt, wobei ich die ihn die letzten 5 Minuten mit Alufolie abgedeckt habe, da er außen schon etwas braun war. Die Konsistenz war für uns perfekt! Außerdem habe ich den Vorschlag von rosa_himbeere aufgenommen und aus 100g Zartbitterschoki und 100g Frischkäse ein Frosting dazu gemacht - danke für die Idee :) Hat echt super harmoniert. Werde ihn sicherlich wiederbacken. Danke, Kunigunde für das leckere Rezept. Viele Grüße

20.07.2018 19:39
Antworten
Kunigunde125

Oj Alina, danke für das tolle Bild. Sind das Hanuta Waffeln, die du da noch zur Deko genommen hast? LG Kunigunde

08.10.2005 19:00
Antworten
alina1st

Hallo!! Hab den Kuchen heute für eine Geburtstagsfeier für die Schle gebacken, habe dazu alles zutaten auf 5 eier umgerechnet, damit er etwas höher wird. hab dann zusätzlich etwa smehr durch Kabapulver ersetzt... dafür habe ich nur 150 g zucker genommen=) Meine Schokolade hatte 70% KAkao und ich hatte Halbfettbutter=) Da ich die Eigelbe auch augeschlagen habe ist der Kuchen auch nicht wirklich so ganz klebrig sondern auch irgendwie locker, einfach super ! lg alina

22.09.2005 23:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

Haben den Kuchen heute gebacken und werden ihn morgen dann verspeisen :-) hoffe er schmeckt so gut, wie er riecht! ;-)

08.09.2005 20:42
Antworten
Toshibabe

Hallo Kunigunde, endlich habe ich das Rezept für diesen superleckeren Kuchen. Wir haben ihn in Schweden immer aus dem Kühlregal gekauft. Jetzt kann ich ihn mal nachbacken. Danke Tosh

04.04.2005 11:38
Antworten
Kunigunde125

Ooppps, da fehlt ja die Angabe für das Kaffeepulver. Es soll ein halber Teelöffel Kaffeepulver in den Kuchen. LG Kunigunde

04.02.2005 13:20
Antworten