Schwedische Schokoladenkugeln


Rezept speichern  Speichern

Chokladbollar

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (28 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 05.09.2005 1336 kcal



Zutaten

für
100 g Butter oder Margarine
85 g Zucker
1 TL Vanillezucker
2 EL Kakaopulver
100 ml Haferflocken
2 EL Kaffee, stark, kalt (evtl. 3)
Kokosraspel oder Hagelzucker, zum Dekorieren
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
1336
Eiweiß
10,32 g
Fett
93,06 g
Kohlenhydr.
116,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Butter oder Margarine mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Kakao, Haferflocken und Kaffee hinzufügen und alles gut mischen. Den Teig zu kleinen runden Bällen formen, im Hagelzucker oder den Kokosraspeln rollen. Bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

susannemuc

Chokladbollar hab ich in Schweden kennen- und lieben gelernt. Dankeschön für das Rezept, das mich seit Jahren begleitet. Allerdings ist die Menge Haferflocken wirklich sehr deutlich zu wenig. Ich gebe noch etwas Zimt hinzu und arabisches Kaffeegewürz. Im nächsten Jahr habe ich mir vorgenommen, mit Alkohol zu experimentieren, ich denke an Kaffeelikör oder Whiskey... Also, danke nochmal und schöne Weihnachten! (PS dieses Jahr musste ich eine vegane Variante mit Margarine machen, ging auch hervorragend!)

21.12.2020 17:18
Antworten
wermel

Wow, wie einfach kann es gehen, das ist auch ein super Rezept für ein "Last Minute Geschenk". Statt Kaffee nahm ich Baileys, kurz durchs Kokosbett gerollt, und schon kann man sich die Kugel geben. 😅 Die Menge reichte bei mir für 22 Stück. Die wahrscheinlich leckerste Art Haferflocken zu essen. 😉

26.11.2020 12:17
Antworten
joemic

Ich kenne diese Köstlichkeit von meinem Lieblingscafe. Hier hab ich das Rezept dazu gefunden! :-) Ich habe Kokosöl statt Butter und Kokosblütenzucker statt Industriezucker verwendet. Die Haferflocken hab ich kurz in der Küchenmaschine gemahlen. Das nächste Mal werde ich weniger Zucker verwenden. Sie waren ein bisschen zu süss, aber trotzdem MEGA LECKER. Danke für's Rezept!

18.12.2018 15:16
Antworten
Esmedelayana

Wie viele Kugeln ergeben eine Portion?

24.10.2017 18:03
Antworten
IngridBakker

Freue mich schwedische Rezepte auf Deutsch zu finden da ich die meiner Schwester in Deutschland schicken kann. Nun ist es das Jahr 2017 und ich fand die schwedischen Schokoladenbällchen etwas verkehrt übersetzt. Unser Rezept sagt 3 dl/300ml im Messbecher abgemessenen Menge Haferflocken, nicht 1 dl/100 ml. Sind die Haferflocken sehr trocken nimmt man etwas mehr Kaffe rein. Ansonsten haben alle recht: die Schokoladenkugeln sind schnell gemacht und schmecken Kindern sowie Erwachsenen ausgezeichnet wenn sie im Kühlschrank aufbewahrt werden. Liebe Grüsse aus Schweden

08.03.2017 18:45
Antworten
Stilika

Ich hab eine Frage, bin ein bisschen verwirrt. Wie messe ich denn Haferflocken in ml ab, das ist doch ein Fluessigkeitsmass???? LG Stilika

16.11.2007 17:12
Antworten
susa_

200 ml = 200 g

16.11.2007 18:56
Antworten
Kunigunde125

Schön, dass es euch schmeckt und danke fuer das Feedback! LG Kunigunde

03.01.2006 19:18
Antworten
schmausimausi

Hallo! Die Schokokugeln schmecken einfach toll! Habe mich strikt an das Rezept gehalten, inclusive Kaffee. Abschließend wurden die Kugeln in Kokosraspeln "paniert". Meine Lieben waren so sehr davon angetan, dass ich die Kugeln einteilen werde, sonst sind die spätestens morgen aufgefuttert. Und ich hätte auch zu Weihnachten noch gerne eine genascht :-) Klasse Rezept! Ganz lieben Dank an Kunigunde. LG schmausimausi

20.12.2005 19:37
Antworten
Cinkos79

Hallo, gerade gemacht und am Teig genascht: soo lecker, schnell und einfach! Die gibt's bestimmt auch an Weihnachten wieder... Für Erwachsene: Kaffee teilweise mit Whiskey tauschen ;-) Grüsse Cinkos

05.09.2005 17:25
Antworten