Fisch
Hauptspeise
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Forellenfilets nach Küchenmeisters Art à la Gabi

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 06.06.2015



Zutaten

für
8 Forellenfilet(s)
1 Zitronensaft
500 ml Weißwein, trocken
100 g Pilze, gemischt, grob geschnitten
100 g Schinkenwürfel
100 g Zwiebel(n), gewürfelt
30 g Butter
Estragon, fein gehackt
Kerbel, fein gehackt
Petersilie, glatt, fein gehackt
½ Zehe/n Knoblauch, gepresst
Salz
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
½ Becher Sauerrahm
150 g Bergkäse, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Forellenfilets mit Zitronensaft beträufeln und etwas salzen. Die Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Pilze, Schinkenwürfel und Zwiebelwürfel darin kurz dünsten, salzen und pfeffer, Kräuter und Knoblauch dazugeben, mit Weißwein ablöschen, aufkochen, die Forellenfilets hineingeben und darin 15 Min. ohne Hitze ziehen lassen. Die Forellenfilets und den restlichen "Pfanneninhalt" in eine vorgewärmte Auflaufform geben und warm stellen. Den Weinfond stark einkochen, 2 EL hiervon mit dem Sauerrahm verrühren, diesen in die Soße rühren, erhitzen und evtl. nachwürzen.

Die Weinsoße über die Forellenfilets gießen, mit Käse bestreuen, mit Butterflöckchen belegen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 10 Min. überbacken.

Hierzu Petersilienkartoffeln reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.