Hauptspeise
Rind
Nudeln
Auflauf
Schwein
Käse
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Überbackener Nudel-Hackfleisch-Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 198 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 22.01.2005



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischt
500 g Nudeln (Penne)
200 g Kochschinken, gewürfelt
1 Glas Champignons
1 kleine Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
400 g Schlagsahne
2 EL Tomatenmark
250 ml Rotwein, trocken
2 Pck. Mozzarella
200 g Emmentaler, gerieben
Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch schälen, klein würfeln und in heißem Öl glasig dünsten. Schinkenwürfel zufügen und kurz mitdünsten. Hackfleisch zufügen und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Scharf anbraten. Champignons zugeben. Das Gemisch mit Rotwein ablöschen, dann das Tomatenmark dazu. Gut verrühren. Mit Sahne auffüllen.

Nudeln bissfest kochen und in eine große Auflaufform geben. Die Soße darüber geben. Mozzarella in Scheiben schneiden und den Auflauf damit belegen. Geriebenen Emmentaler darüber streuen. Nun im Backofen, mittlere Schiene, bei ca. 180 Grad 30 bis 40 Minuten überbacken.

Dazu schmeckt grüner Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Trinitysheep

doofe Frage vllt aber: da ist ja wein drin, darf das trotzdem meine Tochter essen? verkocht der Alkohol noch ? habe noch nie mit Wein gekocht, daher die vllt. doofe frage..

05.11.2019 23:59
Antworten
Chefkoch_Heidi

Kommt darauf an, wie alt deine Tochter ist. Du kannst den Wein aber durch Brühe ersetzen, schmeckt ein bisschen anders, aber auch gut. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

06.11.2019 08:41
Antworten
MichiM87

Alkohol verkocht nicht komplett, es ist immer noch ein Teil vorhanden. Ich koche z.B. mein Gulasch auch ohne Wein seit mein Kind mit isst (bzw. auch schon während der Schwangerschaft ;) ) und es schmeckt trotzdem. Ich denke so im Teenageralter kann man aber Ausnahmen machen, muss natürlich aber auch jeder selbst wissen ab wann er das in Ordnung findet. Wollte nur aufklären, dass der Alkohol in Essen nicht ganz verkocht. Und ich finde es überhaupt keine doofe Frage, ich finde es gut, dass du dir solche Gedanken machst :)

22.01.2020 20:41
Antworten
Matthias-Monzel

Wer Angst vor den Kalorien hat, kann auch weniger (Light) Sahne nehmen, den Mozzarella kann man Light nehmen und vor allem hat das Rezept mit "Protein Nudeln" auf Bohnenbasis auch sehr lecker geschmeckt, die Soße überdeckt den Eigengeschmack echt gut.

05.10.2019 21:50
Antworten
290752

Sehr sehr lecker aber fragt besser nicht nach den Kalorien

01.08.2019 14:50
Antworten
Tantemo

Das Rezept ist, auch leicht abgewandelt, sehr gut. Ich habe den Rotwein durch Brühe ersetzt, was natürlich eine andere Geschmacksrichtung bringt. Außerdem habe ich die Sahne reduziert. LG Tantemo

18.06.2006 10:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Meine Freundin und ich hatten letzte Woche die Absicht, das Rezept nachzukochen, doch aufgrund von geschmacklichem Unterschied zum Original und (leider erst BEIM Kochen bemerktem) "Hilfsmittelmangel", haben wir das Gericht (stark) abgeändert. Dennoch war dies hier die Grundidee und es war AUSGEZEICHNET! Bislang hat uns nichts selbstgekochtes derart gut geschmeckt!

16.08.2005 17:18
Antworten
Sabrina

Sehr zu empfehlen sehr lecker!!!!!!! Hat allen geschmeckt werd ich aufjedenfall wieder machn! Mit freundlichen grüßen

12.07.2005 13:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

Es war sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept.

13.03.2005 13:45
Antworten
prionic6

Habe den Auflauf gestern gemacht, mit Pfifferlingen (aus der Dose) statt Champions und mit ein paar tiefgefrorenen Brokkolli in der Soße. Sehr lecker!

29.01.2005 13:52
Antworten