Backen
Brot oder Brötchen
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kokos-Bananenbrot

ohne raffinierten Zucker

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 08.06.2015 1039 kcal



Zutaten

für
3 Banane(n)
100 g Butter
100 ml Honig
400 g Kokosnuss geriebene
4 Ei(er)
200 g Buchweizenmehl
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Zimt
1 TL Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
1039
Eiweiß
16,81 g
Fett
64,00 g
Kohlenhydr.
99,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Butter und Honig in einem Topf bei leichter Hitze zum Schmelzen bringen.

Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und die restlichen Zutaten hinzugeben, inklusive der geschmolzenen Butter-Honig Mischung. Alles gut durchmischen und in eine gefettete Backform geben.

Für eine Stunde in den Ofen schieben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jottemmess

Ich habe die Hälfte der Raspel durch Kokos“chips“ von dm ersetzt und gehackte Mandeln dazugetan. Eine für uns sehr leckere Variante 😉

04.09.2019 15:39
Antworten
Schluddi

Hey, ich habe die aus der Backwarenabteilung genommen. Kann mir aber sehr gut vorstellen, dass frische Kokosraspeln noch besser schmecken ;)

07.03.2017 22:41
Antworten
urmelhelble

Hi Schluddi, ist hier frisch geriebene Kokosnuss gemeint oder verwendest du getrocknete Kokosraspel, wie man sie in der Backwarenabteilung im Supermarkt bekommt? MfG, urmel

07.03.2017 22:36
Antworten
annette112

Uns hat das Brot sehr gut geschmeckt. Ich hatte wegen einer allergischen Disposition die Eier gegen Eiersatz ausgetauscht und den Zimt weggelassen. Meine kleine Nichte, für die ich es eigentlich gebacken hatte mochte es zwar nicht, aber die Eltern und ich fanden es lecker. Danke für die Anregung, auf so ein Rezept wäre ich allein nicht gekommen :-)

21.06.2015 18:56
Antworten