Leberkäsepfanne Gyros-Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Quarkdip

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 05.06.2015



Zutaten

für
400 g Leberkäse
1 EL Gewürzmischung (Gyrosgewürz)
2 EL Olivenöl
3 Paprikaschote(n), rot, gelb und grün
1 Zwiebel(n)
1 Salatgurke(n)
3 Zehe/n Knoblauch
250 g Sahnequark
200 g Schmand
etwas Zitronensaft, frisch gepresst
Salz
Pfeffer, bunt, aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Leberkäse in kurze Streifen schneiden. In einer Schüssel die Gyrosgewürzmischung mit 1 EL Olivenöl verrühren und die Leberkäsestreifen darin marinieren lassen.

Währenddessen die Paprikaschoten halbieren, entkernen sowie die weißen Trennwände entfernen, abspülen und die Paprikahälften ebenfalls in kurze Streifen schneiden. Die Zwiebel abziehen, halbieren und auch in Streifen schneiden. Die Salatgurke putzen, abspülen und grob raspeln.
In einer Schüssel den Quark mit dem Schmand glatt rühren. Die Knoblauchzehen abziehen, dazupressen und die Gurkenraspel unterrühren und mit etwas Salz und einigen Umdrehungen buntem Pfeffer aus der Mühle würzen.

In einer großen Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Leberkäsestreifen darin bei mittlerer Hitze rundherum etwa 2 Minuten braten. Anschließend die Zwiebel- und die Paprikastreifen zugeben und andünsten. Mit etwas Salz und einigen Umdrehungen buntem Pfeffer aus der Mühle würzen. Leberkäsepfanne mit dem Quarkdip anrichten.

Dazu passen Fladenbrot, Reis oder Pommes Frites.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sylvi64

Total einfach und ziemlich lecker. Mal was anderes wenn es schnell gehen soll. Von mir 5 Punkte

17.04.2021 20:54
Antworten
Kraeuterhexe7

Super leckeres schnelles Rezept. Ich habe noch ein paar vorgekochte Kartoffeln mit gebraten, so war es ein komplettes Pfannengericht.

17.04.2021 14:15
Antworten