Joghurt-Beeren-Torte mit Keksboden


Rezept speichern  Speichern

Kühlschranktorte

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 08.06.2015 4453 kcal



Zutaten

für
200 g Butterkeks(e)
125 g Butter
750 g Beeren TK, gemischt
3 Pck. Tortenguss, rot
150 g Zucker
350 ml Wasser
1 kg Naturjoghurt
1 Becher Sahne
1 Pck. Vanillezucker
150 g Zucker
15 Blatt Gelatine
2 Pck. Tortenguss, rot

Nährwerte pro Portion

kcal
4453
Eiweiß
80,98 g
Fett
187,58 g
Kohlenhydr.
596,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Für den Boden die Butterkekse zerkleinern und mit der geschmolzenen Butter mischen. Einen Tortenring oder den Ring der 26-er Springform auf eine Platte stellen. Die Masse in den Ring füllen und im Kühlschrank fest werden lassen

Für den Beerenbelag die TK-Beeren in einem Topf mit 150 g Zucker aufkochen, bis sie aufgetaut sind. Dann 350 ml Wasser mit den 3 Pck. Tortenguss mischen und dazu geben, kurz aufkochen lassen, auf den Boden geben und kalt werden lassen.

Für die Joghurt-Masse die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Joghurt mit 150 g Zucker vermischen. Die Gelatine NICHT ausdrücken, sondern tropfnass in einem Topf auflösen. Nicht kochen. Vorsichtig etwas Joghurt dazu geben und klumpenfrei verrühren, dann die Gelatine zu der Joghurtmasse geben und unterrühren. Zum Schluss die Sahne unterheben, die Creme auf die Beeren geben und die Torte über Nacht kühl stellen.

2 Päckchen roten Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und auf die Creme geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Inspiration80

Nach den widersprüchlichen Bewertungen von "zu fest" bis "ist auseinander gelaufen" muss ich auch mal eine Bewertung verfassen. Mir war sowohl die Frucht- als auch die Joghurtschicht zu gelatine-lastig. Also keine Angst, dass was auseinander läuft ;) Mit den Mengenangaben passte alles. Zu süß war mir auch nichts, dafür insgesamt zu fad. Mir fehlte in der Joghurtmasse definitiv Geschmack wie bspw. Vanille oder Zitrone. Mit weniger Gelatine und entsprechendem Aroma vielleicht noch einen Versuch wert. Nach Rezept eher nicht...

10.08.2021 21:29
Antworten
Allmachtsdackel

Der Kuchen passt bei diesen Mengenangaben nicht in eine übliche 26er Form. Vielleicht sind die von andern Leuten ja höher? Naja. den roten Tortenguss oben konnte ich jedenfalls nicht mehr aufbringen und von der Joghurtmasse blieb eine ganze Müslischale vool übrig. Anschließend ist der Kuchen auch noch auseinandergelaufen. Aber zum Glück erst nach der Vorführung ^^ Werde die Mengen nächstes mal Halbieren und etwas mehr Gelatine (Auch in der Beerenmasse) benutzen. Dann hat die Schwerkraft weniger Chancen. Geschmeckt hat er super!

28.02.2019 11:29
Antworten
sid24

Schönes Rezept! Danke! 😊 Ich hatte nur klaren Tortenguss im Haus und hab 750g Jogurt und 12 Blatt Gelatine (eine Packung) verwendet und außerdem etwas Zitronenaroma in die Jogurtmasse gegeben. Ansonsten habe ich mich an das Rezept gehalten.

17.02.2019 11:00
Antworten
elli_dberg

Der Kuchen schmeckt super! Ich habe das Rezept wie oben beschrieben nachgemacht. Würde beim nächsten mal weniger Zucker in die Beeren rein tun, mir war's viel u süß. Un die Yoghurt-Maße war mir etwas zu "gelatinig". Würde beim nächsten mal etwas weniger rein tun, z.b. 10Blatt und mich dann runter arbeiten :) Ansonsten, super Kuchen, geht schnell, schmeckt lecker. Danke!

31.07.2017 13:26
Antworten
elli_dberg

Hallo StudiDana, Wieviel Yoghurt hast Du verwendet? Und gar keine Gelatine? Wie würde dann die Maße fest? Danke!

31.07.2017 13:22
Antworten
StudiDana

Ich habe die Menge des Joghurts reduziert und die Gelatine gelassen. Da ist die Schnittfestigkeit garantiert. Außerdem war bei meiner Menge die Backform schon voll, sodass ich den roten Tortenguss am Schluss weggelassen habe. Einfaches Schokodekor geht auch prima. Gekostet wird später. Foto folgt.

23.10.2016 10:54
Antworten