Fingerfood
Frittieren
Gluten
Käse
Snack
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chili Cheese Nuggets

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
bei 39 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 05.06.2015 493 kcal



Zutaten

für
150 g Käse, z.B. Cheddar, Schweizer Käse (Greyerzer Original) oder österreichischen Rüblirebell
1 große Chilischote(n) oder ca. 50 - 55 g Jalapeños, entkernt und kleingehackt
1 Ei(er)
etwas Pfeffer
etwas Salz, nach Geschmack
etwas Chilipulver, optional
4 EL Mehl
4 EL Paniermehl

Nährwerte pro Portion

kcal
493
Eiweiß
25,34 g
Fett
26,92 g
Kohlenhydr.
36,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Minuten Gesamtzeit ca. 27 Minuten
Den Käse mit einer Reibe kleinraspeln, mit den kleingehackten Chilis bzw. Jalapeños vermischen und zu einem „Käseteig“ formen. Die Käse-Chili-Masse in 12 Portionen teilen und diese zu Nuggets formen.

Das Ei mit dem Pfeffer, Salz und Chilipulver verquirlen und die Nuggets jeweils erst mit der Ei-Mischung, dann mit dem Mehl, wieder mit der Ei-Mischung und schließlich mit dem Paniermehl gleichmäßig umhüllen.

Die Chili Cheese Nuggets frittieren, bis der Käse innen geschmolzen ist und die Nuggets außen schön goldbraun sind (bei 170°C ca. zwischen 1 - 2 min.).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Saali69

Hallo yasiliciousDE, das Rezept ist wirklich super. Ich habe Gouda (mittelalt) und Jalapenos verwendet. Das Formen der Nuggets hat bei mir leider sehr lange gedauert. Durch die Jalapenos ist die Kugel öfters wieder aufgegangen (könnte auch am Gouda liegen). Ich habe noch den Fehler gemacht zu große Nuggets zu formen (8 Stück). Der Aufwand war schon sehr hoch, aber das Ergebnis war hervorragend. Ich habe dir zum Dank von meinem ersten Versuch auch ein Foto hochgeladen. Beim nächsten Mal werde ich die Nuggets kleiner machen und weniger Jalapenos verwenden. Die Nuggets sollten dann besser kleben und sich somit leichter formen lassen. Ich denke ich werde auch mal Pizza-Nuggets (Salami anstatt Jalapenos) machen. Schmeckt bestimmt auch super. Beim Panieren habe ich nur die Schritte 1. Mehl 2. Ei 3. Paniermehl durchgeführt. Das reicht meiner Meinung nach locker aus und es ist viel einfacher. Vielen Dank

01.11.2018 19:07
Antworten
Baldor84

Dieses Rezept ist nicht zu empfehlen. 1. Geschmack Richtung der bekannten Chili Cheese Nuggets ausm Burger King 0 gegeben 2. Wie nach Angabe ist es nicht möglich dessen Geschmack und Konsistenz hin zu bekommen. Bitte sucht euch ein anderes Rezept, dieses ist keiner seit's zu vergleich mit dessen was man kennt, da sind die aus der TK Ware besser.

07.06.2018 05:04
Antworten
SUSii_10

heute zum Abendessen gemacht. Hat alles super funktioniert und schmecken auch richtig lecker. Das nächste mal wollen wir mal probieren statt die Nuggets zu panieren, sie mit Bierteig zu machen.

20.03.2018 18:42
Antworten
Anna_1906

Wir haben Nuggets ausprobiert und sind begeistert. Wir haben sie mit Cheddar gemacht, allerdings nur eine halbe kleine Chili genommen, weil wir beide zwar etwas Schärfe mögen, aber es sollte nicht zu viel sein. So waren sie sehr lecker und sind einfach zu machen. Bei uns sind leider auch ein paar Nuggets in der Fritteuse ausgelaufen, also werden sie beim nächsten Mal vorher für eine Stunde eingefroren und dann passt das auch :)

25.01.2018 10:44
Antworten
asrasr

Danke für das Rezept! Ich empfehle allerdings folgende Panierschritte: Ei - Mehl - Ei - Mehl - Ei - Paniermehl. So lassen sich die Nuggets besser versiegeln, der Teig wird dicker und es läuft nichts aus. Als Käse habe ich 50g vorgeraspelten Gouda und 100g Schmelzkäsescheiben verwendet. Wer ausschließlich vorgeraspelten Käse nutzen will, wird die Masse nicht zu einer Kugel kneten können, denn es wird nicht halten. Man müsste den Käse schon wie im Video selber raspeln. Guten Hunger!

17.12.2017 15:40
Antworten
cosmoatberlin

Ich würde die Nuggets nach dem panieren einfach ne 1-2 Stunden in den Tiefkühler tun. Dann sollte der Effekt vom flüssigen Gold da sein

07.01.2016 19:03
Antworten
luuminander

Hi! habe neulich dein Rezept nachgekocht, da mein Freund totaler Chili-Cheese-Nuggets Fan ist, allerdings ist aus meinen Nuggets beim frittieren der ganze Käse ausgelaufen. Obwohl sie sehr sorgfältig paniert wurden. Hast du vielleicht einen Tip für mich? Viele Grüße Luise

19.11.2015 16:35
Antworten
yasiliciousDE

Hi, das ist ja schade :/ hmm vielleicht zu heiß frittiert oder nicht genug Panade drumrum? Liebe Grüße, Yasi

24.11.2015 19:50
Antworten
yammi-yammi

Hallo! Das Rezept hört sich super an...leider haben wir keine Friteuse. Kann man die Nuggets auch im Backofen zubereiten? Lieben Gruß!

05.07.2015 05:53
Antworten
yasiliciousDE

Hallo :) dankeschön :) Im Backofen würde ich es eher nicht machen...habe ich aber auch noch nie ausprobiert. Aber wenn man keine Fritteuse hat, kann man stattdessen auch in einem Topf mit genügend Öl frittieren :) Liebe Grüße, Yasilicious

06.07.2015 19:09
Antworten