Backen
Brot oder Brötchen
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Burgerbrötchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
bei 94 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 05.06.2015 455 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl, und noch etwas zum Bemehlen der Fläche
1 TL Salz
2 TL Trockenhefe
20 g Zucker
150 ml Milch, und 1 EL Milch
45 g Butter
2 Ei(er)
n. B. Sesam, optional

Nährwerte pro Portion

kcal
455
Eiweiß
15,05 g
Fett
15,51 g
Kohlenhydr.
62,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Das Mehl mit dem Salz, dem Zucker, und der Hefe mischen. Die Butter mit den 150 ml Milch zum Schmelzen bringen und zur Mehlmischung geben. Ein Ei verquirlen, ebenfalls zur Mehlmischung hinzufügen, alles gut mischen und auf einer bemehlten Fläche zu einem weichen Teig kneten.

Den Teig in 4 Portionen teilen, jeweils zu Bällchen formen und auf ein Backblech mit Backpapier geben. Die Bällchen auf dem Blech flachdrücken (siehe Video) und zugedeckt ca. 2 Stunden gehen lassen.

Für die Glasur ein Ei mit dem einen EL Milch verquirlen und die aufgegangenen Brötchen sanft damit bestreichen. Etwas Sesam darauf streuen und bei 170°C (Umluft) ca. 15 min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vallerine

Hey, durch die Kommentare wegen der Trockenhefe habe ich Frische Hefe genutzt (ungefähr ¾ eines Würfels). Klappt super :)

06.12.2019 21:51
Antworten
MariaTheresia19

Fünf Sterne von mir, meinem Teenager und seinem 8jährigen Bruder 👍 Da auch Hotdogs gewünscht waren, habe ich ein paar der Brötchen länglich geformt. Passt ebenfalls ganz wunderbar!

24.11.2019 16:17
Antworten
Zimtec

Mit Trockenhefe gehen sie nicht auf. Fall für die Tonne. Werde das nächste mal frische Hefe nehmen.

27.10.2019 17:56
Antworten
Inge2019

hallo , habe das Rezept zum 2 mal probiert...aber mein Teig geht nicht auf. was könnte falsch sein?

22.09.2019 16:53
Antworten
AikiBakka

der Teig war sehr lecker. ich musste allerdings eine ganze Menge Mehl noch hinzu geben, da der Teig bei mir noch Recht flüssig war. aber sehr lecker

22.08.2019 18:53
Antworten
minus45kg

Super lecker, gibt nie wieder gekaufte ;)

18.03.2016 21:43
Antworten
priyankaraktate

Hallo, ich bin neue in Deutschland. Können Sie bitte mir sagen, wo kann ich die Hefe bekommen? Ist die Hefe päckschen von Oeteker ist die gleiche wie die trokene Hefe, die Sie in dieses Rezept benutzt haben? Vielen dank im Voraus. LG, Priyanka

18.02.2016 08:14
Antworten
Amatera

Hallo, erstmal zur Frage: ja, das ist sie. Es gehen alle Trockenhefen in Tütchen (gibt da viele Anbieter). Und es gibt sie in jedem Supermarkt oder Discounter....gutes Gelingen von mir. LG Steffi

18.02.2016 08:27
Antworten
eierplätzchen

Hallo :) Ich würde das Rezept gerne mit frischer Hefe ausprobieren, geht das auch? Beziehungsweise, verhält sich die frische Hefe anders als Trockenhefe? Vielen Dank schonmal für eine Antwort, LG, eierplätzchen

30.07.2015 17:02
Antworten
yasiliciousDE

Hallo :) ich denke mal das sollte kein Problem sein. Ein bisschen anders kann es mit frischer Hefe vielleicht schon sein, aber ich denke mal so groß ist der Unterschied auch wieder nicht :) Nur dran denken, dass man bei frischer Hefe etwas mehr braucht bzw. die Menge erstmal umrechnen muss ;) 1 Packung Trockenhefe (7 g) sollte einer 1/2 Packung frischen Hefe (21 g) entsprechen. LG, Yasi

01.08.2015 02:14
Antworten