Gebratener Reis


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (202 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 05.06.2015 646 kcal



Zutaten

für
140 g Reis, ungekocht, z.B. Jasminreis
200 g Fleisch, z.B. dünne Hähnchenfleisch-Scheibchen
100 g Shrimps, kleine (optional)
2 Ei(er), leicht verquirlt
1 Handvoll Karotte(n), kleingeschnitten
1 Handvoll Erbsen, TK
1 kleine Zwiebel(n), rot
2 Knoblauchzehe(n), gehackt
1 Lauchzwiebel(n), in Ringe geschnitten
etwas Pfeffer, weiß
etwas Salz nach Geschmack
2 EL Sojasauce
2 Tropfen Sesamöl, geröstetes (optional)
1 EL Sojasauce (Kecap Manis)
1 Chilischote(n), in Ringe geschnitten (optional)

Nährwerte pro Portion

kcal
646
Eiweiß
41,64 g
Fett
25,07 g
Kohlenhydr.
62,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Stunden 35 Minuten
Den Reis z.B. in einem Reiskocher kochen und am besten über Nacht im Kühlschrank lagern.

Die Zwiebel mit dem Knoblauch kurz andünsten, das Fleisch dazugeben, mit Salz würzen und braten, bis es gar ist. Dann die Shrimps dazugeben, kurz weiterbraten und die Mitte der Pfanne freimachen. Auf diese freie Stelle das verquirlte Ei geben, dieses unter gelegentlichem Rühren braten und dann mit den restlichen Zutaten in der Pfanne mischen. Die Erbsen und die Karotten untermischen und den Reis dazugeben. Mit der Sojasauce, Kecap Manis, Salz und Pfeffer würzen, eventuell ein paar Tropfen Sesamöl mit hineingeben und alles gut mischen. Zum Schluss noch die Lauchzwiebel und gegebenenfalls die Chili dazugeben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dennis_baedorf

Habe dieses Gericht heute mal gekocht war erst skeptisch ob ich das schaffe da meine Stiefmutter phillipino ist und mein kleiner ihren gebraten Reis so vergöttert aber.... Es hat super geschmeckt und laut den experten(kind) ist er besser als der von Oma :D Sehr lecker sehr einfach und schnell wen man den Reis vorbereitet hat mega Rezept!

28.05.2022 19:13
Antworten
pinkfluffyunicorn24505

Die 8 Stunden Wartezeit waren schon anstrengend, sonst empfehlenswert.

12.05.2022 18:20
Antworten
armerStudent

Hallo, ich hab eine Vegetarierin im Haushalt. Habt ihr Tipps, was man da anstelle vom Fleisch noch nehmen könnte?

09.04.2022 14:42
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo spastmueller, gebratener Tofu passt sicher gut dazu. Und hier noch eine Auswahl an gebratenem Reis, der von vornherein vegetarisch ist: https://www.chefkoch.de/rs/s0t32/gebratener+reis/Vegetarisch-Rezepte.html Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

09.04.2022 16:13
Antworten
DerTypKannKochen

Kann noch empfehlen Austernsoße und Fischsoße beizumengen wenn man gerade kein Hühnchen oder Rind verwendet und stattdessen nur Garnelen oder noch Fisch dazu benutzt.

30.11.2021 18:13
Antworten
hongjiu

Hallo zusammen, habe das Rezept ausprobiert, genau nach Anleitung gekocht. So (oder so ähnlich, mal mit mal ohne Fisch oder Meeresfrüchten) gibt's das bei mir meist als Resteverwertung, wenn Reis vom Vortag übrig blieb. Es sagt mir bis auf eine winzige Kleinigkeit zu: die Zubereitung dieses schmackhaften Mahls beginne ich mit der Herstellung eines Omelettes, wieviel Eier dabei zum Einsatz kommen bleibt dem Koch überlassen. In das verquirlte Ei gebe ich schon Sojasauce und Pfeffer, Schnittlauch- und/oder Frühlingszwiebelröllchen. Das langsam unter einmaligem Wenden gebräunte Omelette auf einem Teller etwas abkühlen lassen und in mundgerechte oder essstäbchengerechte Streifen schneiden, zum Schluss unter den fertigen Reis heben. **** Sehr gut! habe ich bewertet. Beste Grüße hongjiu

18.11.2015 13:41
Antworten
yasiliciousDE

Hallo :) Freut mich, dankeschön :) LG Yasi

24.11.2015 19:57
Antworten
Sternenfrau-007

Hallo hongjiu, genau so machen die Thai das Ei beim dort vielgeliebten und oft gegessenen fried rice auch! Mit dem Knoblauch brate ich noch frischen Ingwer (ganz fein gewürfelt) mit, die Aromen verbinden sich köstlich miteinander. Dank an Yasilicious für's kulinarische Erinnern an eine wundervolle Thailand-Reise mit diesem leckeren Rezept. :-)

02.11.2017 23:08
Antworten
Giuseppe-Pino

Hallo yasiliciousDE. Habe das Gericht heute nachgekocht und es hat allen sehr gut geschmeckt. Ich habe mehr Möhren und dazu noch Erbsen (wie auf dem Bild) dazugenommen und statt Jasminreis Basmatireis verwendet (hatte keinen anderen). Und weil wir keine Shrimps mögen, haben wir die weggelassen. War auf jeden Fall sehr lecker. Danke für die Anregung. :)

20.06.2015 19:06
Antworten
yasiliciousDE

Hallo Giuseppe-Pino :) freut mich, dass es euch so gut geschmeckt hat :-D

23.06.2015 23:39
Antworten