Kokosmilch-Hirsebrei


Rezept speichern  Speichern

mit Schnellkoch-Hirse, für alle Kokosfreunde, glutenfrei, milchfrei, auch für Babys geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

2 Min. simpel 03.06.2015 1394 kcal



Zutaten

für
70 g Hirse (Schnellkoch-Hirse)
300 ml Kokosmilch, evtl. 350 ml
etwas Kokosblütenzucker oder Xucker
2 Prisen Zimt
n. B. Apfelmus oder frisches Ost, z. B. Beeren

Nährwerte pro Portion

kcal
1394
Eiweiß
21,34 g
Fett
112,26 g
Kohlenhydr.
77,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 17 Minuten
Die Kokosmilch sollte nicht zu viel Kokosanteil enthalten, sonst etwas Wasser dazugeben. Diese in einem Topf zum Kochen bringen und immer wieder mit dem Schneebesen gut umrühren, um ein Anbrennen zu verhindern.

In der Zwischenzeit die Schnellkoch-Hirse abwiegen und in einem Sieb mit heißem Wasser abspülen. Sobald die Milch anfängt zu köcheln, die Hirse, den Kokosblütenzucker oder Xucker und Zimt zugeben, ständig rühren und eine Minute leicht kochen lassen. Der Herd kann dann schon ausgeschaltet werden. Dann noch 10 - 15 Minuten mit geschlossenem Deckel quellen lassen.

Wenn der Brei nach der Quellzeit zu dick ist, etwas Kokosmilch zufügen und nochmal kurz erhitzen. Wenn er zu dünn ist, weiter bis zur gewünschten Konsistenz quellen lassen.

Die Menge und die Zeit ist so angegeben, dass der Brei die Konsistenz wie auf dem Bild hat, das kann man, denke ich, ganz gut erkennen.

Mit frischem Obst wie z. B. Beeren oder Apfelmus servieren. Auch mit einem Stück Butter und Xucker und Zimt bestreut schmeckt er lecker. Wir essen ihn als Frühstücksbrei.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rimana

Das Rezept ist schon älter, wie ich sehe... Das tut dem einem Abbruch. Ich habe es mit 1/3 Kokosmilch und Rest Mandelmilch gemacht und für ein bisschen Knackigkeit ein paar Walnüsse, gehackte Mandeln und Chiasamen eingerührt - SUPERLECKER! Und es hat eine Kindheitserinnerung wachgerufen: das Essen im (Waldorf-) Kindergarten, das ich sehr geliebt habe - DANKESCHÖN!

13.10.2019 14:37
Antworten
küchen_zauber

Oh das freut mich! Kindheitserinnerungen sind immer toll! Danke für deine tolle Bewertung und deinen Kommentar. LG

13.10.2019 18:24
Antworten
Indy0761

Cremig und super lecker ! Mit jedem Obst kombinierbar! Mit Nüssen und Zimt ebenfalls echt lecker!

09.07.2019 12:51
Antworten
knack_und_back

Sehr leckeres Frühstück. Ich habe es mit Hirseflocken vom Drogeriemarkt gemacht, dann ist es in 5 Minuten fertig. Etwas Obstmus dazu, ein gesundes Frühstück!

02.02.2019 07:58
Antworten
küchen_zauber

Hallo, sorry, habe keine Nachricht erhalten, dass jemand eine Frage gestellt hat. Habe es heute erst gesehen. Auch wenn es schon lange her ist, die Schnellkochhirse habe ich aus dem Reformhaus. Klar kann man den auch aufwärmen (wie Grießbrei ja auch). evtl. musst du dann noch einen Schuss Kokosmilch oder andere (z.B. Hafermilch) dazugeben. Mit Kakao .......einfach mal ausprobieren....... LG

10.07.2019 10:47
Antworten
Manokia75

Hallo küchen_zauber, ein tolles Rezept, wir sind begeistert! Ich habe es heute beim Stöbern gefunden und da ich alles da hatte, einfach mal ausprobiert. Naja, fast alles. Kokosblütenzucker hatte ich nicht, ich habe einfach Palmzucker verwendet. Den muss ich mir mal besorgen. Und normale Goldhirse, die ist ja auch schnell gekocht, die andere kenne ich gar nicht. Als Obst gab es Mango-Stückchen dazu, mein Söhnchen und ich fanden es herrlich lecker und exotisch. Eine Bereicherung in meinem Kochbuch, vielen Dank fürs Teilen! LG Manokia

06.07.2015 15:53
Antworten
anja306

Heute hatten wir den Hirsebrei zum Frühstück. Mit Kokosmilch.....wäre ich nie drauf gekommen. Echt total super! Ich hatte noch 2 Bananen in die doppelte Menge der Zutaten geschnippelt. Das hat dann ganz schön gesättigt und hat für 4 Personen als Frühstück gereicht. Jetzt weiß ich wenigstens, dass man echt vieles mit Kokosmilch machen kann. Gibts jetzt bestimmt öfter dieses gesunde Frühstück. VG Anja

05.06.2015 10:20
Antworten
küchen_zauber

Super, freut mich sehr. Lieben Dank für deine Bewertung. Ich koche sehr gerne mit Kokosmilch, da sie so gesund ist. LG

07.07.2015 20:42
Antworten
tunesia

Suuuuuperlecker :-)) Und das noch mit gesunder Milch! Eine echte Bereicherung für unser Frühstück! Wir haben es mit Apfelmus gegessen. Und dann noch der Kokosblütenzucker...echt klasse. Danke für dieses einfache tolle Rezept. VG Chrissi

04.06.2015 08:49
Antworten
küchen_zauber

Sehr gerne ;-) Freut mich, dass es euch geschmeckt hat. LG

07.07.2015 20:40
Antworten