Flammkuchen griechische Art


Rezept speichern  Speichern

ergibt ein Blech

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 04.06.2015



Zutaten

für
1 Pck. Flammkuchenteig, ca. 260 g oder selbst gemacht
100 g Feta-Käse
1 kleine Zwiebel(n)
1 Handvoll Oliven, schwarze, entsteint
1 Handvoll Kirschtomate(n)
½ Paprikaschote(n), rot oder gelb
n. B. Peperoni, eingelegt
n. B. Rosmarin
n. B. Thymian
1 Zehe/n Knoblauch
150 Crème fraîche oder Crème légère
2 EL Tomatenmark

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Flammkuchenteig auf ein mit Folie ausgelegtes Backblech geben.

Schmand, Tomatenmark, Thymianblättchen und/oder fein gehackte Rosmarinnadeln und die gepresste Knoblauchzehe gut verrühren und auf dem Teig verteilen.

Die Kirschtomaten halbieren oder vierteln (große Tomaten würfeln), die Zwiebel und die Paprika in dünne Streifen, die Peperoni und die Oliven in Ringe schneiden. Alles auf dem Blech verteilen und den Schafskäse in Bröckchen oder gewürfelt darüber geben.

Den Flammkuchen bei 225 °C Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen ca. 15 - 20 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen. In Stücke schneiden und servieren.

Tipp: Die Zutaten würzen schon sehr gut, deshalb muss nicht unbedingt gesalzen werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lea1994

Vorzüglich :-D danke für das Rezept!

16.03.2021 18:08
Antworten
JewelTindra

Danke für das leckere Rezept,ich habe es auch schon gemacht und habe dazu noch 200gr. Gyros dazu gebraten und darauf verteilt,das war richtig lecker. Kann ich nur empfehlen 😊👍

25.09.2020 09:06
Antworten
xxMellYxx

Vielen Dank, für dieses Rezept ❤️ Mein absolutes Lieblings-Flammkuchen-Rezept!! Ich pimpe es mittlerweile noch durch Ziegenweichkäse und Thymianhonig und mache ein paar TL selbstgemachten Datteldipp mit drauf. Wir können nie genug davon bekommen!!!

03.03.2020 13:04
Antworten
Goerti

Hallo! Vielen Dank für das schöne Rezept, das ist eine tolle Alternative zum klassischen Flammkuchen und hat uns sehr gut geschmeckt. Den Teig habe ich selbst gemacht, das geht ja super schnell. 250 g Mehl, 125 g Wasser, 2 EL Öl und eine gute Prise Salz verkneten und auswellen, das war`s auch schon. Grüße von Goerti

30.11.2019 20:50
Antworten
schnucki25

tolles Rezept toller Geschmack.....wird es auf alle Fälle wieder mal geben. LG

27.08.2019 19:14
Antworten
Haubndaucher

Servus. Dieser Flammkuchen war ein Genuss. Es blieb kein Krümelchen übrig. Fünf verdiente *****chen von uns. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Tina & Oliver

26.03.2018 18:18
Antworten
sweet-maja

Hallo, ich habe den Teig auch selber gemacht und wir fanden diese Variante sehr, sehr lecker. Wird es bald wieder geben. Lg. Maja

04.05.2016 17:35
Antworten
dodith

Hallo, danke für den netten Kommentar und das schöne Rezeptbild. Es freut mich, dass Euch der Flammkuchen geschmeckt hat. VG dodith

05.05.2016 08:28
Antworten
ManuGro

Hallo, heute gab es diesen leckeren Flammkuchen, allerdings mit selbstgemachtem Teig. Sehr lecker fand ich hier die Creme fraiche mit dem Tomatenmark und den Gewürzen. Auch der Belag war sehr fein. Hat alles schön zusammen gepasst. LG ManuGro

21.04.2016 23:24
Antworten
dodith

Hallo ManuGro, vielen Dank für den netten Kommentar und das tolle Bild zum Rezept. Es freut mich, dass es Dir geschmeckt hat. VG dodith

22.04.2016 13:01
Antworten