Bewertung
(3) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.06.2015
gespeichert: 111 (0)*
gedruckt: 1.267 (18)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.12.2008
634 Beiträge (ø0,17/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
300 g Weizenmehl Typ 1050
175 ml Wasser, lauwarm
1 TL Meersalz
1/2 TL Rohrohrzucker
2 EL Olivenöl
1 TL Basilikum, getrocknet
1 TL Oregano, getrocknet
1 Msp. Rosmarin, getrockent
1 Msp. Thymian, getrocknet
21 g Hefe, frisch, ersatzweise 1 Pck. Trockenhefe
  Für den Belag:
85 g Käse (z.B.Gouda)
13 TL Tomatensauce (Rezept aus der Daten Bank*)
 n. B. Zwiebel(n), gewürfelt
 n. B. Paprikaschote(n), gewürfelt
 n. B. Mais
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig die Hefe zusammen mit dem Rohrohrzucker im lauwarmen Wasser auflösen. Die restlichen abgewogenen Zutaten für den Teig in eine Knetschüssel geben. Die aufgelöste Hefe dazugeben und alles zu einem glatten, weichen Teig verkneten, der sich von der Schüssel löst. Für die richtige Konsistenz eventuell noch etwas Wasser oder Mehl dazugeben, falls es zu trocken oder zu feucht ist. Ich knete den Teig immer in der Küchenmaschine für ca. 5 Minuten. Man kann aber auch das Teigprogramm des BBA verwenden dann entfällt aber die Gehzeit. Den Teig anschließend abgedeckt für 45 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

Während der Teig geht, kann man den Belag vorbereiten. Die Tomatensauce* zusammenrühren, den Käse reiben und die zusätzlich gewünschten Zutaten wie Paprika, Zwiebeln, Mais etc. klein schneiden bzw. bereitstellen. Man sollte jedoch nicht zu viel auf die Brötchen geben, nur ca. 1 TL Belag pro Pizzabrötchen, da der Belag sonst beim Backen herunterfällt. Die Pizzabrötchen schmecken auch ohne zusätzlichen Belag sehr gut.

Nach der Gehzeit den Ofen auf 180 °C Unter- und Oberhitze vorheizen und vom Teig ca. 40 g schwere Teigstücke abwiegen und zu kleinen, ca. 13 runden Brötchen formen. Die Teiglinge mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und etwas flach drücken.

Jeden Teigling mit 1 TL Tomatensauce bestreichen, evtl. nach Wunsch belegen und den Käse auf den Teiglingen verteilen. Die Pizzabrötchen bei 180 °C für 15 - 20 Min. auf mittlerer Schiene backen. Die fertigen Brötchen auf einem Kuchengitter kurz abkühlen lassen und noch warm servieren. Die Pizzabrötchen schmecken aber auch kalt sehr gut.

* http://www.chefkoch.de/rezepte/1176651223873942/2-Minuten-Pizzaiola.html
Man kann auch mehr Sauce anrühren und die Reste bis zum nächsten Backen einfrieren.