Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.06.2015
gespeichert: 36 (0)*
gedruckt: 191 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.10.2009
13 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 große Wassermelone(n), kernarm
1 Flasche Cremefine Vanilla
100 g Mandelblättchen
 n. B. Erdbeeren
 n. B. Kiwi(s)
 n. B. Heidelbeeren

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Mandelblättchen ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne leicht anrösten und auskühlen lassen. Die Kiwis und Beeren putzen und nach Wunsch schneiden.

Von der Melone oben und unten die Enden flach abschneiden. Jetzt die Schale ringsherum von der Melone schneiden. Den Melonenkörper nun so zurechtschneiden, dass er die Zylinderform einer Torte erhält.

Das Fruchtfleisch mit Küchentüchern gut trocken tupfen, damit die Creme besser haften kann. Die Melone auf einen großen Kuchenteller oder eine Tortenplatte stellen.

Die Cremefine steif schlagen und die Torte damit ringsherum einstreichen. Jetzt den Rand der Torte mit den ausgekühlten Mandelblättchen bestreuen. Das vorbereitet Obst auf der Oberseite der Torte dekorativ verteilen.

Die Melonentorte bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen. Man kann sie auch schon einen Tag vorher zubereiten. Den Tortenrand dann aber erst am nächsten Tag mit den Mandelblättchen verzieren, da sie sonst weich werden. Zum Dekorieren kann natürlich auch jedes andere Obst verwendet werden.

Im Originalrezept wurden gehobelte Haselnüsse verwendet und als Creme Kokosmilch aus der Dose. Diese dann vor der Verwendung aber mindestens 8 Stunden in den Kühlschrank stellen und aufschlagen. Die Flüssigkeit, welche sich am Boden der Dose abgesetzt hat, nicht mit verwenden.

Da ich die Torte aber schon 1 Tag vorher zubereiten musste, habe ich als Alternative Cremefine gewählt, weil ich nicht wusste, wie die Kokoscreme reagiert und auch an der Melone haften bleibt.

Das Rezept habe ich zufällig im Internet entdeckt und möchte es hier gern teilen.