Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
einfach
Geflügel
Eintopf
Kinder
gekocht
Studentenküche
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

One Pot Penne mit Parmesan

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 444 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. normal 03.06.2015 842 kcal



Zutaten

für
250 g Penne
250 g Hähnchenbrustfilet(s)
Öl
400 g Tomate(n), stückige
30 g Parmesan
1 EL Sahne
250 ml Gemüsebrühe
1 Paprikaschote(n)
1 TL Knoblauchgranulat
1 TL Pfeffer, schwarzer
1 TL Salz
1 EL Basilikum, frisches, etwas zerpflückt

Nährwerte pro Portion

kcal
842
Eiweiß
52,82 g
Fett
22,28 g
Kohlenhydr.
103,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Tolle an diesem Rezept ist, dass man alles in einer Pfanne oder in einem Kochtopf zubereitet. Die Nudeln werden also in der Soße gar gekocht. Dadurch bekommen sie einen deutlich aromatischeren Geschmack, als wenn man sie normal in Salzwasser zubereitet.

Zuerst das Hähnchenfleisch und die Paprika in kleine Stückchen schneiden. Danach die Hähnchenstückchen in wenig Öl anbraten, die Paprika zugeben und ein wenig mitbraten.

Gemüsebrühe mit Salz und Knoblauchgranulat verrühren und zusammen mit den ungekochten Nudeln und Tomaten in die Pfanne oder den Kochtopf geben. Alles zum Kochen bringen und so lange köcheln lassen, bis die Nudeln „al dente“ sind. Das dauert ungefähr 15 - 20 Minuten.

Nun die Sahne dazugeben und noch mal ca. 1 Minute mitköcheln lassen. Geriebenen Parmesan und Pfeffer einrühren, bis alles miteinander verbunden ist. Abschließend das Basilikum unterheben und anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Isabell-York

ein leckeres Rezept. Habe aber auch das Hühnchen und die Paprika angebraten und herausgenommen. Die Nudeln in den Fond und Tomaten 10 Minuten kochen lassen. dann wieder dazu gegeben. Brauchte aber mehr Brühe und etwas Wasser, sonst wäre es eine dicke Pampe geworden. 4⭐

01.04.2020 18:27
Antworten
Skubine

Ich habe dieses Rezept schon mehrfach nachgekocht und es war immer sehr lecker. Mit "Kopf einschalten" wird's auch kein Matsch, man nimmt einfach das Fleisch und die Paprika nach dem Anbraten raus und fügt beides nach ca. 10 Minuten Nudel-Tomaten-Gewürze Kochzeit wieder dazu! Und schon ist es kein Matsch, sondern ein super Essen, das auch noch schnell geht. Vielleicht sollte der "gelernte Koch" das seiner Frau mal sagen!! 😉. Von mir gibt's 5⭐!!

14.03.2020 17:25
Antworten
Didi1678

einfach und schnell - und uns hat es ganz prima geschmeckt! Ich habe noch eine Zwiebel mit rein und etwas mehr Gemüsebrühe dazu gegeben, damit es nicht anhängt. Ich hatte keine Penne zuhause, deshalb mit Spagetti gekocht, geht aber genauso gut. Von uns 5 Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

14.01.2020 18:56
Antworten
Jasminundnicolai

Nicht persönlich nehmen aber es war und ist eine absolute Katastrophe, fachlich sowie geschmackstechnisch !!! Ich (gelernter Koch ) habe es heute nach Feierabend von meiner Frau vorgesetzt bekommen. Ich habe tatsächlich gedacht Sie veräppelt mich oder sowas ... Im Grunde ist es nix anderes als wie wenn man alle Zutaten eines Nudelgerichts gleich mit ins nudelwasser wirft und matschig kocht. Die Garzeiten von Zutaten werden hier völlig außer acht gelassen ..stattdessen wert auf Hinstellen und gar nixtun gelegt. Schade um die Lebensmittel ! Für kochfachlich extrem unbegabte Menschen und Menschen die schnell was neben dem computerspielen ect. hinmurksen möchten genau richtig. Hat das Rezept ein Kind erfunden? liebe Grüße aber leider nur einen Stern bzw gar keinen...

14.01.2020 18:33
Antworten
maja2204

Ach so ... da bei uns ein Allergiker gegen Geflügelfleisch ist, nehmen wir immer Hackfleisch.... (daher vielleicht der Vergleich mit Rigatoni al forno) 🙈

17.12.2019 23:05
Antworten
Moosmuzel

Sehr sehr lecker und es macht auch satt. 5***** :)

25.01.2016 10:54
Antworten
naomi18

Schnell und einfach zu machen!!! und dazu noch sehr lecker!!!

06.11.2015 17:49
Antworten
Julie13

Tolles Rezept! Ich wolle dies auch gerne . etwas abgewandelt online stellen. Wurde leider abgelehnt. Dabei hatte ich doch solch eine tolle Anleitung gemacht. Du bist jetzt der Glückliche auserwählte der meine Anleitung bekommen hat =) Ich habe das Rezept mit Gehacktes gemacht anstatt mit Hähnchen. EInfach eine tolle Art und Weise zu kochen! LG Julie

06.10.2015 08:06
Antworten
Sim2004

Hallo, die Idee Nudeln und Soße in einem Topf zu kochen find ich super. Das essen war sehr lecker und werde ich sicher öfters machen, da es so super einfach ist. Ich musste nur ein kleines bisschen mehr Wasser dazu geben, da es am Boden ein wenig festgebacken war. Auch kann man mit verschiedenen Gewürzen experimentieren. Nächstes mal probiere ich es mit Oregano. Danke! LG Sim2004

06.07.2015 21:26
Antworten
DerAzubiInformatikKoch

Hallo Sim2004, danke erstmal für dein Feedback! :) Mit Oregano kann ich dir das Ganze nur empfehlen, wurde schon getestet. Interessant wird es auch mit Hähnchen-Gyros, als weitere kleine Anregung. Viele Grüße Stephan

08.07.2015 07:26
Antworten