Backen
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Party
Pizza
Resteverwertung
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pizzatorte

Party-Rezept für 12 Leute

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 03.06.2015



Zutaten

für

Für den Teig:

1 kg Mehl, Type 405 oder Pizzamehl
600 ml Wasser
7 g Frischhefe
4 TL Salz

Für die Sauce:

1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Dose Tomate(n) passierte
2 EL Tomatenmark
2 TL Oregano
2 TL Basilikum
1 TL Zucker
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Außerdem:

1 Pck. Sauce Hollandaise

Für den Belag:

250 g Käse geriebener, nach Geschmack
Gemüse, verschiedene, nach Saison und Geschmack
Fisch, z. B. Thunfisch, Sardellen
Wurst und/oder Schinken, Bratenreste usw., nach Geschmack

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Aus den angegebenen Zutaten einen Pizzateig und eine Tomatensauce herstellen, nach eigenen Rezepten oder Rezepten aus dieser Datenbank, z. B. folgenden:

Pizzasauce: www.chefkoch.de/rezepte/821491186647501/Omas-leckere-Pizzasauce.html
Pizzateig: http://www.chefkoch.de/rezepte/1151011221381450/Der-beste-Pizzateig.html

Eine runde Kuchenform mit etwas Olivenöl einfetten, damit man die Torte später leichter herauslösen kann. Den Pizzateig in vier Portionen ausrollen und jeweils so zuschneiden, dass man die Form damit komplett auslegen kann. Der Teig muss dabei ein paar Zentimeter den Rand überlappen, sodass man mit dem überlappenden Teig später die letzte Schicht der Pizzatorte zusammenlegen kann.

Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.

Anschließend etwas Tomatensauce auf den ersten Teigboden geben, nach Belieben würzen, mit Gemüse, Fisch oder Wurst (Schinken, Braten) belegen und mit Käse bestreuen. Nun eine weitere Teigschicht in Größe des Bodens ausrollen, indem man zum Beispiel mit einer zweiten Kuchenform in derselben Größe die passende Form aussticht. Diese Schicht abermals mit Tomatensauce oder auch Sauce Hollandaise bestreichen und nach Belieben belegen. Dabei darf der Belag ruhig ein anderer als der erste Belag sein, das macht den Geschmack später umso besser.

Nach diesem Schema verfahren, bis der Teig aufgebraucht ist. Sauce Hollandaise und Tomatensauce kann man nach Geschmack abwechseln, man kann natürlich auch nur Tomatensauce nehmen. Bei einer Spargelpizzaschicht zum Beispiel passt allerdings Sauce Hollandaise sehr gut. Am Schluss die letzte Schicht aus dem überlappenden Teig formen und auch die letzte Schicht im Pizzastil belegen.

Die Torte etwa 1 Std. bei 150 °C backen. Eventuell die Hitze herunterschalten, wenn man merkt, dass die Torte oben schon etwas dunkel werden sollte.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

biolecta

Hallo, die Teigschichten backen schon schön durch; sonst würde es ja nicht wirklich gut schmecken :o) Viel Spaß dann vielleicht beim Ausprobieren!

04.09.2017 22:42
Antworten
kaathaaaa

Werden die einzelnen teigschichten denn komplett durch, oder bleiben die eher roh?

04.09.2017 17:53
Antworten
sally33

Ich habe das Rezept ausprobiert, aber wir haben einen fertigen Pizzaboden hergenommen und ne kleine Springform. Aber es war sehr lecker und es macht satt.

19.01.2017 19:24
Antworten
biolecta

Vielen Dank für das umgehende Nachkochen und die tolle Bewertung! Es freut mich, dass es dir geschmeckt hat!

04.06.2015 20:55
Antworten
DerHarvester

Ausprobiert und sofort geklappt. Bin echt begeistert. Hatte allerdings die Temperatur auf 160-170 C. Den Kuchenring habe ich nach ca. 20 min entfernt damit der Rand auch schön knusprig wird. Ein Stück davon macht gut Satt! Kann das Rezept nur weiter empfehlen!

04.06.2015 17:16
Antworten