Schneller Erdbeer-Rhabarberkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 31.05.2015



Zutaten

für
250 g Butter
200 g Zucker
5 Ei(er)
1 Paket Vanillezucker
350 g Mehl
1 Paket Backpulver
125 g Joghurt (Vanillegeschmack)
3 Stange/n Rhabarber, geputzt
1 Schälchen Erdbeeren, geputzt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Butter schmelzen und beiseite stellen.

Zucker und Eier schaumig schlagen, dann Vanillejoghurt, Vanillezucker, Mehl und Backpulver dazugeben. Die flüssige Butter mit unterrühren. Zum Schluss den Rhabarber in ca. 2 cm Stücke schneiden und die Erdbeeren halbieren, alles unterheben und auf einem Backblech verteilen. Bei ca 160 °C ca. 30 Minuten backen.

Varianten: Ihr könnt anstatt der Erdbeeren und des Rhabarbers außerhalb der Saison 2 Birnen, 4 Äpfel, Mandeln und Zimt nehmen, auch dann ist der Kuchen total lecker.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jay_kay2000

Köstlich, schön aufgegangen und schmeckt auch ohne Erdbeeren oder Vanille Joghurt, aber für unseren Geschmack etwas zu flach und warm oder kalt schwer zu servieren, da er leicht auseinanderfällt.

29.05.2021 23:52
Antworten
curry270485

Danke für das Rezept. Ein super Kuchen, ratz fatz gemacht und schmeckt allen. Sehr empfehlenswert.

24.10.2020 21:12
Antworten
Its_Jana

Ich habe den Kuchen schon mehrmals gebacken und bin begeistert. Er ist super schnell vorbereitet und dank der kurzen Backzeit auch spontan zu machen. Danke für das tolle Rezept 🙃

10.04.2020 14:16
Antworten
Twarncke7

Lecker Kuchen, haben wir heute auch gebacken. Rhabarber und viel stärker noch Erdbeeren können den Kuchen matschig machen. Deswegen kommen die Erdbeeren erst zum Schluss leicht eingedrückt in den auf dem Blech ausgerollten "Rhabarber-Teig". Der Kuchen ist saftig und gut. Hat sonst noch jemand Ideen, wie man das schnelle Rezept verbessert, so dass nix matschig durchweicht?

12.05.2019 19:26
Antworten
StephanKohlhoff

Ja sicher geht auch

11.04.2019 18:42
Antworten
sabi83

Sehr gutes und schelles Rezept. Den Kuchen gibt es ab nun oft bei uns.

11.06.2017 18:37
Antworten
Inge-Wesp

Der Kuchen ist super schnell und einfach ich mache es ohne Erdbeeren aber mit doppelt soviel Rhabarber.

22.04.2017 05:31
Antworten
NordicBritta

Tolles Rezept! Super lecker und so saftig. Ich habe ihn gestern nachgebacken und bin begeistert. Benutz habe ich Dinkelmehl und brauner Zucker. Ein Foto habe ich mit hinzu getan. Danke für das Rezept!

14.05.2016 22:22
Antworten
murphy88

Habe den Kuchen bereits 3 Mal gebacken. Sowohl mit als auch ohne Erdbeeren und dann einfach doppelt soviel Rhabarber. Wir mögen es gerne etwas sauerer. Mein Mann liebt den Kuchen, weil er auch richtig schön saftig ist. Bei unseren Freunden kam er auch super an. Backe ihn morgen wieder :) Neues Lieblingsrezept für Frühling/Sommer :)

12.04.2016 13:19
Antworten
StephanKohlhoff

Danke für das Lob. Muss den Kuchen auch mal wieder backen:)

12.04.2016 13:28
Antworten