Bewertung
(5) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.05.2015
gespeichert: 53 (0)*
gedruckt: 439 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 30.01.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 große Süßkartoffel(n)
Zucchini
Aubergine(n)
1 halbe Mangold
1/2 Dose Ananas, in Stücken
2 cm Ingwer, nach Geschmack auch mehr
1 große Zwiebel(n)
1 Dose Pizzatomaten
1 Dose Kokosmilch
 n. B. Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
 n. B. Currypulver
 n. B. Chilischote(n), getrocknet
 n. B. Pfeffer
 n. B. Salz
 n. B. Chilipulver
 n. B. Limettensaft

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel kleinschneiden und mit etwas Öl anbraten. Die Zucchini in Scheiben, die Aubergine und den Ingwer in kleine Stücke schneiden. Alles zu den Zwiebeln hinzugeben und kurz anbraten.

Währenddessen die Süßkartoffel schälen und würfeln. Die Zwiebeln, Ingwer, Zucchini und Aubergine mit den Pizzatomaten ablöschen und die Süßkartoffeln dazugeben. Das Ganze kurz aufkochen lassen und die getrockneten Chilischoten hinzugeben.

Alles auf kleiner Flamme weiterkochen lassen, die Kokosmilch hinzugeben und nach Belieben mit Currypulver, Chili, Salz und Pfeffer abschmecken.

Nach ca. 5 Minuten ungefähr die halbe Dose Ananas und die halbe Mango hinzugeben und ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme weiterköcheln lassen. Hierbei kann dann, sollte zu wenig Flüssigkeit vorhanden sein, ein wenig Hühner- ,oder sollte es rein vegetarisch sein, Gemüsebrühe hinzugegeben werden. Am Ende kann das Gericht nach Bedarf noch mit ein wenig Limettensaft abgeschmeckt.

Als Beilage empfehle ich Reis und Chapati, ein indisches Fladenbrot

Dies ist das erste Rezept, was ich hier veröffentliche und ist eins meiner freestyle Rezepte, das heißt, man kann bei dem Rezept wunderbar variieren und zum Beispiel Fleisch, Fisch, Erdnüsse oder andere Zutaten nach Geschmack hinzufügen.