Salatdressing


Rezept speichern  Speichern

Schnelles Salatdressing auf Vorrat

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 28.05.2015



Zutaten

für
300 ml Rapsöl
150 ml Balsamico (Feigenbalsamessig oder ein anderer Fruchtessig)
1 EL, gestr. Senf, mittelscharfer
1 TL Honig
1 TL Salz
1 TL Pfeffer, frisch gemahlener, schwarzer
1 TL Thymian, getrockneter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Den Essig mit den Gewürzen, dem Senf und dem Honig in ein Schraubglas geben und gut durchschütteln. Öl dazugeben und nochmal kräftig durchschütteln.

Nach Bedarf die benötigte Menge entnehmen. Bei uns sind das 6 - 8 Portionen für 2 Personen. Das Dressing hält mehrere Wochen im Kühlschrank, muss nur vor der Nutzung nochmal kurz aufgeschüttelt werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Hallo, wir hatten das Dressing zu Endiviensalat, war sehr lecker. Morgen will ich es mal zum Eisberg Salat geben. Ein ganz tolles Rezept, kommt zu meinen Lieblingsrezepten Danke Dir das Du dieses leckere Rezept eingestellt hast. LG Inge

14.12.2019 16:00
Antworten
küchen_zauber

Unser Salat hat richtig gut geschmeckt. Das Dressing war klasse. Danke fürs Einstellen. Ein Foto ist mit lieben Grüßen unterwegs.

01.07.2019 15:52
Antworten
Bebberle

Hallo, ich hatte dieses Dressing seit ein paar Tagen im Kühlschrank und heute wurde es zu Kopfsalat ausprobiert. Allerdings nahm ich Olivenöl anstatt Rapsöl und einen Feigenessig, den mögen wir sehr gerne. Uns hat dieses Dressing sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

16.06.2019 19:39
Antworten
Hobbykochen

Hallo, heute gab es einem gemsichten Salt mit diesen so leckeres nd schnell gemachten Dressing. Sehr gerne wieder, hatte Honigsenf genommen und Himmbeeressig! LG Hobbykochen

17.02.2016 21:35
Antworten
Gelöschter Nutzer

Nehme immer das Leinöl von Schneekoppe. Da meine Familie und ich es gewohnt ist, fällt uns der dominante Geschmack wahrscheinlich nicht mehr auf. LG Bianca

12.06.2015 18:47
Antworten
Viniferia

vielen Dank für dein Lob Arriva. ist Leinöl nicht sehr dominant im Geschmack oder gibt es das auch in mild? Ich kenn es bier nur als sehr kräftig, aber für nen Tipp zu einem ehr milden Leinöl wäre ich dir durchaus dankbar. LG Vini

12.06.2015 16:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das Rezept ist herrlich. Superschnell gemacht und sehr fein. Als Essig habe ich Waldfruchtessig genommen und Leinöl. LG Bianca

12.06.2015 15:07
Antworten