Backen
Frucht
Frühling
Kuchen
Sommer
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Erdbeer-Rhabarber-Blechkuchen mit Streuseln

Fruchtig leckerer Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 29.05.2015



Zutaten

für
800 g Mehl
1 Prise(n) Salz
1 Würfel Hefe
1 EL Zucker
275 g Zucker
250 g Butter
250 ml Milch
1 Ei(er)
1 Pck. Vanillinzucker
700 g Rhabarber
500 g Erdbeeren
3 EL Kokosflocken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Min. Ruhezeit ca. 65 Min. Koch-/Backzeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 140 Min.
550 g Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Die Hefe und 1 EL Zucker in einer Tasse flüssig rühren und mit 75 g Zucker zum Mehl geben. Die Milch leicht erwärmen, 75 g Butter darin schmelzen und mit dem Ei zum Mehl geben. Dann zu einem glatten Teig kneten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

Dann den Hefeteig nochmals gut kneten und auf einer mit Backpapier ausgelegten Fettpfanne ausrollen. Je nach Größe der Fettpfanne reicht der Teig, wie bei mir, für 1 1/2 Bleche. Den Teig nochmals auf dem Blech ca. 20 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Rhabarber putzen und in Stücke schneiden. Die Erdbeeren putzen und halbieren. Aus 175 g gewürfelter Butter, 250 g Mehl, 200 g Zucker und Vanillinzucker Streusel zubereiten.
Den Hefeteig mit den Kokosflocken bestreuen, mit Rhabarber und Erdbeeren belegen und die Streusel darüber geben. Im auf 175 °C Umluft vorgeheizten Backofen ca. 25 - 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Riley0312

Dieser Kuchen ist einfach nur Himmlisch. Habe die Kokosflocken weg gelassen da meine Tochter diese nicht mag. Aber es war einfach nur super lecker. Den wird es hier nun regelmäßig geben. Vielen Dank für das tolle Rezept.

10.05.2019 16:49
Antworten
bijou1966

Vielen Dank für den lieben Kommentar und die gute Bewertung. Ich habe auch schon mal die Kokosflocken weg gelassen. Tut in der Tat allem keinen Abbruch. Viele Grüße Bijou.....

22.05.2016 13:27
Antworten
Die_Flinke

Perfekt, superlecker, fruchtig-süß und fünf Sterne wert :-) Ich hab die Kokosflocken ersatzlos gestrichen, weil ich Kokos nicht mag. Tut der Sache keinen Abbruch ;-) Und bei mir hats genau für ein Blech gereicht, aber das war dann auch ordentlich voll.

20.05.2016 12:45
Antworten