Pfannenbrot mit Gemüsecreme


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegan, vegetarisch, gesund

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 29.05.2015



Zutaten

für

Für die Creme:

40 g Linsen
1 m.-große Kartoffel(n)
1 m.-große Karotte(n)
1 kleine Zwiebel(n)
2 TL, gehäuft Gemüsebrühe
1 EL Senf, mittelscharf
etwas Salz
etwas Curry
evtl. Kurkuma
n. B. Wasser
Öl zum Braten

Für den Teig:

100 g Dinkelvollkornmehl
65 ml Wasser, lauwarm
½ Beutel Trockenhefe
1 TL, gehäuft Kräutersalz
1 TL Knoblauchpulver
etwas Leinöl oder Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 30 Minuten
Die Linsen am besten ca. 5 Stunden vorher in Wasser einweichen, dann ist die Garzeit nachher verkürzt.
Den Ofen kurz auf 50 Grad anwärmen.

Für das Pfannenbrot Dinkelvollkornmehl, Trockenhefe, Kräutersalz, Knoblauchpulver und Wasser zu einem Teig kneten. Den Teig für 30 Minuten im ausgeschalteten, angewärmten Ofen gehen lassen.

Für die Gemüsecreme Zwiebel, Karotte und Kartoffel schälen, in Stücke schneiden und scharf in Öl anbraten. Es darf gerne leicht braun werden.
Dann so viel Wasser hinzugeben, bis das Gemüse gerade so davon bedeckt ist. Die Gemüsebrühe und die Linsen hinzufügen und alles köcheln lassen, bis das Gemüse und die Linsen weich sind. Mit dem Mixstab alles pürieren, bis es die gewünschte Konsistenz hat. Den Senf unterrühren und nach Belieben mit Salz, Curry und Kurkuma würzen. Die Creme bei leichter bis mittlerer Hitze warm halten.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Brotteig in zwei Teile teilen, zu Kugeln formen und leicht platt drücken, so dass sie 1,5 cm dick sind. In dem heißen Öl von beiden Seiten braten, bis es leicht braun ist. Stechen Sie zur Probe vielleicht mit einer Messerspitze oder einem Zahnstocher in das Brot, um zu testen, ob es innen gar ist.

Die Creme kann als Dip für das Brot verzehrt werden, oder als Aufstrich. Das Brot schmeckt allerdings auch ganz ohne Creme sehr gut.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

adimou

Ups, zu früh abgeschickt :D Außerdem war der Teig sehr klebrig und der Dip war eher eine Suppe. Aber wie gesagt sehr lecker :D

15.02.2016 18:58
Antworten
adimou

War sehr lecker, jedoch hatte ich zu viel von dem dip und zu wenig von dem Brot. Außerdem

15.02.2016 18:54
Antworten