Spaghetti alla chitarra


Rezept speichern  Speichern

selbst gemacht, mit Gemüse-Fleisch-Sugo

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 29.05.2015



Zutaten

für

Für den Nudelteig:

400 g Hartweizenmehl oder Mehl Type 550 bzw.Type 00
4 Ei(er)
1 Prise(n) Salz

Für die Sauce:

1 kleine Zwiebel(n), weiß, in feine Würfel geschnitten
1 kleine Möhre(n), in feine Würfel geschnitten
1 Stange/n Staudensellerie, in feine Würfel geschnitten
3 EL Olivenöl
150 g Rindfleisch oder Kalbfleisch, durch den Wolf gedreht
75 g Lammfleisch, durch den Wolf gedreht
75 g Schweinefleisch, durch den Wolf gedreht
400 g Tomate(n), geschält, entkernt
1 kl. Glas Weißwein
1 kl. Glas Wasser
Salz und Pfeffer
75 g Pecorino, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Für den Nudelteig alle Zutaten vermischen und einen elastischen Teig kneten. Diesen abgedeckt 45 Minuten kühl stellen.

Nun benötigt man einen Holzrahmen, auf dem, einer Gitarre ähnlich, Drähte in gleichen Abständen gespannt sind, die sog. chitarra.
Man rollt mit einem Nudelholz, passend zur Größe der Chitarra, entsprechende Teigbahnen von etwa 1,5 - 1,7 mm Dicke aus. Diese Bahnen nacheinander auf die Drähte legen und mit dem Nudelholz durch diese mehr durchdrücken als durchrollen. So entstehen die typischen viereckigen Spaghetti.
Alternativ kann man auch den Spaghetti-Aufsatz einer Nudelmaschine benutzen oder in mühsamer Kleinarbeit die viereckigen Spaghetti mit der Hand schneiden.

Für den Sugo Zwiebel, Möhre und Staudensellerie in Öl dünsten. Nach 5 Minuten das Fleisch hinzugeben und fertig anbraten, salzen, pfeffern und mit dem Wein ablöschen. Tomaten und etwas Wasser zugeben und etwa 45 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf etwas Wasser nachfüllen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die frischen Spaghetti al dente garen, mit dem Sugo vermischen und mit dem Pecorino als primo Piatto servieren.

Das Gericht kommt aus der Region Abruzzen und heißt auch Maccheroni alla chitarra, hat aber mit offenen Röhrennudeln nichts zu tun.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.