Gefüllte Schmorgurke in Tomatensauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.69
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 19.01.2005



Zutaten

für
1 m.-große Schmorgurke(n)
250 g Hackfleisch
1 Brötchen vom Vortag, eingeweicht
1 g Zwiebel(n), fein gehackt
1 Ei(er)
2 EL Petersilie, gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
1 EL Olivenöl
Pfeffer
Salz

Für die Sauce:

250 g Tomate(n), passierte (Tetrapack)
1 Tasse/n Wasser
1 EL Butter
1 ½ EL Mehl
½ TL Zucker
½ TL Paprikapulver
Salz
Kapern, (nach Belieben)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Gurke vom Blütenansatz zum Stil schälen, an beiden Enden testen, ob die Gurke bitter ist. Bittere Enden abschneiden.
Gurke halbieren und aushöhlen. Fleisch, Zwiebel, Knoblauch, Gewürze, Ei und das Brötchen vermengen. In die Gurke füllen. Die andere Gurkenhälfte obenauf legen und mit Küchengarn oder Holzstäbchen fixieren.
Öl erhitzen und die Gurke von beiden Seiten darin anbraten, anschließend ca. eine viertel Tasse Wasser zufügen. Die Gurke im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. garen.
Inzwischen aus Mehl und Butter eine helle Mehlschwitze zubereiten, mit Wasser ablöschen, die passierten Tomaten zugeben, würzen und aufkochen. Die gegarte Gurke aus dem Topf heben und den Bratensud unter die Tomatensauce rühren. Das fertige Gericht mit Reis oder Salzkartoffeln servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Milie

Die Gurken haben mir sehr gut geschmeckt! Ich habe gar nichts zum Fixieren gebraucht, die Gurke hielt auch so zusammen. Die Menge des Fleisches hätte bei mir allerdings auch für 2 Gurken gereicht.^^ Als Soße habe ich nur geschälte Dosentomaten mit etwas Zwiebeln und Kräutern köcheln lassen. Tolles Rezept, danke dafür! =) LG Milie

15.06.2016 19:41
Antworten
Wolke4

Hallo, die gefüllten Schmorgurken sind sehr lecker! Wir haben Reis dazu gegessen. Für´s bereiten des Hackfleisches nehm ich immer Paniermehl, ist ja das selbe/gleiche ^^ na ihr wißt schon was ich meine:) Da ich keine passierten Tomaten da hatte, hab ich eine kleine Dose "Stückige" genommen und die hab ich , da ich falsch gelesen hatte, mit den Gurken und dem Wasser zusammen geschmort. Nach Ende der Garzeit Gurken rausgenommen und mit dem Zauberstab püriert - lecker!! allerdings sehr tomatig, darum hab ich ein wenig Sahne dran gemacht :) das wird´s sicher wieder geben Liebe Grüße W o l k e

24.08.2013 13:48
Antworten
witchdream

Heute gibt's wieder Schmorgurken à la Imar - hoffentlich gelingen sie dieses Jahr wieder so gut wie die letzten Jahre...

27.07.2010 18:18
Antworten
schokoladina

Hallo Imar, die Landgurkensaison habe ich mit diesem Rezept eröffnet. Kleinigkeiten habe ich am Rezept verändert, aber die waren nicht entscheidend. Ich habe die Gurken nicht angebraten und im Backofen (etwas länger) gegart. Schmeckt sehr lecker. Vielen Dank und Gruß Schoko*ladina

15.05.2007 14:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Stattv des eingeweichten Brötchens, nicht jeder hat welche zu Hause, nehme ich Paniermehl und statt des Wassers zum Ablöschen und Sauce herstellen einen leichten, preiswerten Weißwein auch als Kochwein bekannt. Weil ich meistens die Geduld verleiere beim zusammenbinden mit Küchengarn und die Methode mit den Stäbchen auch so seine Tücken hat nehme ich seit ein paar Jahren meine diversen Rouladenklammern. Vor allen Dingen bei Schmorgurken bzw. salatgurken tun sie gute Dienste. Man sollte wenn man sich welche kauft ruhig drei oder vier Pakete kaufen, sind jeweils glaube ich 6 Stück drin, da man die Dinger immer in der Küche gut gebrauchen kann.

10.07.2006 14:37
Antworten
imar

Hallo Frannie, ich würde keine Salatgurke dazu verwenden. Schon allein, weil sie Dir mit Sicherheit beim Wenden Probleme bereiten.Du müßtest die Gurke dann teilen. Du fragtest nach dem Unterschied zwischen Schmor- & Salatgurken. Schmorgurken sind kleiner & dicker,ca. 15-20 cm lang und "dickfleischiger". Sie haben auch eine andere Gurkenschale, heller, grün-gelb und sind dickschalig. Zum Füllen nehme ich nur Schmorgurken, auch bekannt als Landgurken. LG imar

13.08.2005 07:15
Antworten
frannie

Hallo, auch wenn es blöd klingen mag: aber was ist der Unterschied zwischen Schmorgurken und Salatgurken? Könnte ich auch Salatgurken verwenden??? LG Frannie

11.08.2005 15:06
Antworten
uevers

Hallo , meine Mutter hat die Gurke früher immer im Backofen gegart aber sie hat die beiden Hälften nicht zusammen gebunden, sie hat sie getrennt gelassen und beide Hälften separat gefüllt. Schmeckt lecker zu Reis. Gruß Uschi

22.06.2005 04:47
Antworten
fine

Bald ist wieder Schmorgurkenzeit!! *freu* Das Hackfleisch, was nicht mehr in die Gurken passt, nehme ich für Bällchen, die ich im Gericht mitgare. Man kann es nicht oft genug erwähnen: Die Gurken IMMER probieren, ob sie bitter sind - ansonsten ist das ganze Gericht hinüber :-( gruß, fine

20.01.2005 13:07
Antworten