Backen
Beilage
Gemüse
kalt
Party
Vegan
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Smokeys süß-scharfer Fenchel

Passt auch auf ein Partybuffet als Antipasti

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 28.05.2015



Zutaten

für
2 Knolle/n Fenchel
8 Aprikose(n), getrocknete, klein gewürfelt
3 Zehe/n Knoblauch
150 ml Orangensaft
2 EL Aprikosenkonfitüre
6 EL Olivenöl
1 kleine Chilischote(n), fein gehackt
2 TL Currypulver
½ TL Kreuzkümmelpulver
½ TL Kardamompulver
½ TL Korianderpulver
n. B. Pfeffer
n. B. Salz
n. B. Koriandergrün

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 40 Minuten
Den Fenchel längs in dünne Scheiben schneiden.

Das Olivenöl mit Curry, Kreuzkümmel, Korianderpulver, Kardamompulver und Chili gut mischen, mit Pfeffer und Salz würzen und den Fenchel damit gut vermischen. Den Fenchel auf einem Blech gleichmäßig verteilen und im auf ca. 200 Grad vorgeheizten Ofen ca. 20 - 30 Minuten backen. Zwischendurch immer mal wieder mischen, damit nichts verbrennt. Evtl. mit einer Folie abdecken. Der Fenchel sollte noch etwas Biss haben.

Den Orangensaft mit der Aprikosenkonfitüre in einer Pfanne erhitzen, die Aprikosenwürfel dazugeben und den Knoblauch hineinpressen. Nur ganz kurz aufkochen lassen.

Den Fenchel aus dem Ofen nehmen, in eine Schüssel geben und mit dem heißen Orangensaft-Aprikosen-Gemisch übergießen. Zugedeckt abkühlen lassen und mindestens 12 Stunden ziehen lassen. Wer mag, kann vor dem Servieren etwas frischen Koriander darüber streuen.

Der Fenchel passt auch sehr gut zu weißfleischigem, kurz gebratenem Fisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.