Bewertung
(42) Ø4,39
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
42 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.01.2005
gespeichert: 1.161 (2)*
gedruckt: 10.116 (27)*
verschickt: 106 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
12.343 Beiträge (ø1,95/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Schweinefleisch
6 Zehe/n Knoblauch
  Gewürzmischung für Gyros
  Salz und Pfeffer
3 EL Öl
1 Becher Sahne
500 g Zwiebel(n)
  Butterschmalz und/oder Butter nach Belieben
  Mehl, nach Belieben
1 1/2 Liter Fleischbrühe
Paprikaschote(n), rot, gelb, grün
4 m.-große Kartoffel(n)
2 EL Tomatenmark
  Kreuzkümmel
1 Spritzer Zitrone(n)
  Pizzagewürz oder andere getrocknete Kräuter
1 Bund Schnittlauch
  Sahne, zum Abschmecken

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 16 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch abspülen und dann in feine Streifen schneiden. In eine tiefe Form legen und den Knoblauch darüber pressen. Das Öl und die Gewürze darüber geben und alles miteinander vermengen. 4 - 6 Stunden marinieren.

Nach dem Marinieren das Fleisch scharf anbraten und das Fleisch wieder zurück in die tiefe Form geben und mit einem Becher Sahne aufgießen. Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in Butter oder Butterschmalz anschwitzen. Mit Mehl bestäuben und schnell rühren, damit sich nichts anlegt. Nach und nach die heiße Fleischbrühe angießen und weiter rühren, damit keine Klumpen entstehen.

Die in der Zwischenzeit gewürfelte Paprika sowie die gewürfelten Kartoffeln hinzugeben. Dann das Fleisch mit der Sahne hinzugeben. Mit Tomatenmark und den Gewürzen abschmecken. Alles so lange köcheln lassen bis die Kartoffeln und die Paprika gar sind.

Sollte die Suppe zum Schluss zu flüssig sein bzw. wer es etwas dicker mag, kann die Suppe noch mit Sahne und Mehl binden. Dazu Sahne und etwas Mehl vermischen und unter Rühren in die Suppe hineinfließen lassen.

Suppe mit Schnittlauchröllchen servieren. Dazu passt Baguette oder Ciabatta.