Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.05.2015
gespeichert: 13 (0)*
gedruckt: 195 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.06.2009
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
550 g Hähnchenbrust
10 EL Rapsöl
Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 m.-große Zucchini
5 große Karotte(n)
3 m.-große Tomate(n)
Paprikaschote(n), gelb
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
 n. B. Gemüsebrühe
  Currypulver
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver, süß und rosenscharf
 n. B. Chili

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hähnchenbrust abspülen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Mit der Hälfte des Öls, den gepressten Knoblauchzehen und den Gewürzen nach Belieben marinieren und zur Seite stellen. Die Zwiebel putzen und in kleine Würfel schneiden.

Das Gemüse putzen und die Frühlingszwiebeln in Ringe, die Karotten in kleine, den Rest des Gemüses in große Würfel schneiden. Wer mag, kann die Tomate häuten und entkernen, sodass nur das Fruchtfleisch verwendet wird.

Das restliche Öl im Wok erhitzen und das Hähnchen mit der Marinade und den Zwiebelwürfeln scharf anbraten. Das Hähnchen wieder herausnehmen und dann das Gemüse in den Wok geben. Am besten zuerst die Möhren, dann Paprika und Zucchini, zuletzt die Tomaten und die Frühlingszwiebeln. Alles anbraten und mit den Gewürzen abschmecken. Bei Bedarf mit Gemüsebrühe ablöschen. Nun das Hühnchen dazugeben und zusammen fertig garen.

Dazu passt Reis oder Brot als Beilage. Wer noch mehr Gemüse möchte, kann einen bunten Blattsalat dazu reichen.