Backen
einfach
Frucht
Gluten
Kuchen
Lactose
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blitzschneller Apfelkuchen mit Vanillepuddingpulver

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 27.05.2015 3963 kcal



Zutaten

für
200 g Butter, weich
175 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
3 Ei(er)
250 g Mehl
2 Pck. Vanillepuddingpulver
2 TL Backpulver
150 ml Milch
2 große Äpfel

Nährwerte pro Portion

kcal
3963
Eiweiß
56,14 g
Fett
192,82 g
Kohlenhydr.
504,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Springform mit etwas Butter einfetten

Die Butter mit Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz schaumig rühren. Die Eier nach und nach darunter rühren. Mehl, Vanillepuddingpulver und Backpulver hinzufügen und gut verrühren. Die Milch nach und nach hinzugeben.

Die Äpfel waschen, schälen, das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel nach Belieben in Stücke schneiden. Die Apfelstücke mit einem Teigschaber unter den Rührteig heben.

Den Rührteig mit den Apfelstücken in die Springform füllen und auf mittlerer Einschubleiste ca. 45 Minuten backen

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Der Kuchen gelingt sehr gut. Es ist "Idiotensicher" in der Zubereitung und der Kuchen ist noch am 3. Tag sehr saftig. Immer wieder gerne, auch mit anderem Obst sehr gut machbar, z.B. Aprikosen oder Pfirsiche aus der Dose oder frische Birnen. Ich habe nur den Zucker reduziert auf 100 Gramm und 3 Äpfel genommen und war sehr gut, auch meinen Gästen hat es gut geschmeckt und war süß genug. Tolles Rezept. Danke!

15.01.2018 17:11
Antworten
SteffiundTomZ

Hab' den Kuchen vorhin gebacken und soeben davon gegessen. Er schmeckt sehr lecker, saftig und ist schön locker. Meinen Gästen hat er auch gut geschmeckt. Wird es auf jeden Fall mal wieder geben.

04.06.2016 16:52
Antworten
wiebi0512

Ich habe am Wochenende diesen Kuchen gebacken, da ich wahnsinnige Lust auf ein leckeres Stück Apfelkuchen hatte. Mein Freund, ein absoluter Backneuling, ist mir dabei zu Hand gegangen. Was soll ich sagen? Der Kuchen ist so simpel zu machen und doch perfekt geworden. Ich habe in ca. 5 Minuten länger im Ofen gelassen, da er innen noch sehr weich war. Im Backofen hatte ich ihn im unteren Drittel, damit er nicht so dunkel wird. Es war das erste Mal, dass ich einen Rührteig mit Vanillepuddingpulver gemacht habe, aber genau das hat den Kuchen so gut gemacht. Er war sehr saftig und schön locker. Durch das Puddingpulver hatte ich das Gefühl, dass er ganz dezent an Käsekuchen erinnert. Das war natürlich ein Highlight. Am zweiten Tag (ein kleines Stückchen war noch übrig), war er sogar noch besser. Ich bin wirklich zufrieden. Mein Freund und seine Mutter übrigens auch ;o) Danke für das tolle Rezept. Beim nächsten Mal mach ich ein Foto, das war dieses Mal leider schon zu spät....

19.08.2015 10:23
Antworten
tanjasven

Hallo, habe heute den Kuchen gebacken und kann nur sehr, sehr lecker sagen. Der Kuchen ist supersaftig, schön weich und fluffig. Genauso muss ein Kuchen schmecken. Lg und danke für das Rezept

09.06.2015 17:11
Antworten