Vegetarisch
Vegan
Gemüse
Nudeln
Party
Pasta
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Snack
Sommer
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Veganer Nudelsalat mit Kichererbsensoße

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 1.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

eifrei, laktosefrei

35 Min. simpel 27.05.2015



Zutaten

für
500 g Nudeln aus Hartweizengrieß, vegane, z. B. Penne oder Fusilli
Salzwasser
2 Zucchini
200 g Hummus, gewürzt
4 EL Olivenöl
1 Tasse Sojamilch (Sojadrink) oder Mandelmilch
4 EL Rotwein, veganer
1 Schuss Essig, veganer
1 Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n)
4 Karotte(n)
1 Dose Maiskörner oder Maismix
4 Tomate(n)
Salz
Kräuter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Min. Ruhezeit ca. 60 Min. Koch-/Backzeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 115 Min.
Die Nudeln nach Packungsanleitung im Salzwasser kochen. Nach dem Abgießen evtl. mit etwas Öl vermengen, damit sie nicht verkleben, dann abkühlen lassen.

Die Zucchini in Würfel schneiden und anschwitzen.

Für die Soße das Hummus mit dem Olivenöl, der Sojamilch, dem Rotwein und dem Essig vermengen. Die Soße sollte dickflüssig sein, falls sie noch zu "fest" ist, einfach noch ein wenig Sojamilch oder für die Rotweinliebhaber noch einen kleinen Schuss Rotwein zugeben. Dann mit Salz und Kräutern (z. B. Rosmarin, Oregano, Thymian) verfeinern.

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Die Paprika würfeln. Die Karotten schälen und grob raspeln. Den Mais abgießen. Die Tomaten ebenfalls würfeln.

In einer großen Schüssel alle Zutaten vermengen, abschmecken, evtl. nochmals würzen, dann durchziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

FibausmHochhaus

Das Rezept funktioniert so nicht! Wenn man dieses bisschen Hummus mit dieser Menge an Flüssigkeiten vermengt, kommt eine SOßE raus, die weit von Dickflüssigkeit entfernt ist. Das ist ziemlich ärgerlich, wenn man den bereits den kompletten Salat fertig hat. Ich kippe das jetzt einfach rein und erfreue mich an einer Nudel-Gemüse-Hummus-Suppe. Guten Appetit!

09.07.2017 22:05
Antworten