Europa
Getränk
Likör
Luxemburg
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Anislikör

Durchschnittliche Bewertung: 2.88
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.01.2005



Zutaten

für
500 ml Schnaps (Kornbranntwein)
1 EL Anis, zerstoßen
1 Stange/n Zimt (7 cm)
1 Limette(n), unbehandelt
2 Anis (Sternanis)
125 g Zucker
125 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 14 Tage 14 Stunden Gesamtzeit ca. 14 Tage 14 Stunden 15 Minuten
Korn, Zimtstange und einen gehäuften EL zerstoßenen Anis in ein Schraubglas geben und 14 Tage bei Zimmertemperatur stehen lassen. Dann den Korn durch ein Sieb geben und in eine Flasche füllen.
Von der Limette die Schale dünn anschälen und mit dem Sternanis in die Flasche geben. Zucker und Wasser erhitzen, bis der Zucker gelöst ist. Erkaltete Zuckerlösung zum Korn geben. Flasche verschließen und noch 1-2 Tage stehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Zuerst bin ich etwas ängstlich an das Rezept, aber umsonst. Das Ergebnis ist ein sehr Aromatischer Genuss. Für meinen Magen ist er sehr wohltuend. Danke für die Idee. LG

23.04.2016 11:09
Antworten
acigrand

Der Geschmack könnte schon hin kommen. Nur denke ich, dass der Likör süsser ist als der normale Ouzo. Vielleicht weniger Zuckerlösung dazu geben oder ganz weg lassen. Dann ist es Anisschnaps LG Aci

04.12.2014 13:25
Antworten
neschka13

Oh, vielen lieben Dank für die so schnelle Antwort! Dann werde ich diesen Likör wohl mal in Angriff nehmen. Ja, an etwas weniger Zucker habe ich auch schon gedacht. Ich dachte da so an vielleicht 80g. Analog dazu sollte natürlich auch das Wasser weniger werden, oder? Was meinst Du zu der Zuckermenge? Liebsten Dank :-)

04.12.2014 13:40
Antworten
neschka13

Noch eine Frage: Wird der Sternanis auch zerkleinert? Ich schätze mal schon, oder? :-) Und Sternanis und Zitrone werden aber dann auch wieder aus dem Getränk entfernt, nehme ich an? Vielen Dank! :-)

04.12.2014 13:53
Antworten
acigrand

Ja auch weniger Wasser. Die Lösung besteht aus 1:1 Nein, der Sternanis wird nicht zerkleinert, der bleibt ganz. Limettenschale und Sternanis geben noch Aroma ab und dienen ausserdem als Deko LG Aci

04.12.2014 14:56
Antworten
Kicki123

Hallo, bin neu in Metier Liköre selber machen.....:-) Intressiere mich aber sehr dafür. Vielleicht eine ganz blöde Frage, aber was ist Kornbranntwein? Ist est Vodka, Gin oder was anderes? Möchte heute dieses recept probieren und den Likör ansetzten..... Kicki

20.02.2008 10:33
Antworten
acigrand

Hallo Das ist einfach ein Korn (Schnaps) LG Aci

20.02.2008 22:29
Antworten
FrauJansen

Hallo, ich habe den Likör mit ca. 15 Jahre altem Mostschnaps (geerbt vom Opa) angesetzt, supergut! LG Elke

24.11.2005 23:19
Antworten
ThomKrueger

Hallo, haben das Rezept ausprobiert, weil es sich echt gut anhörte, und so ist es auch. habe mitlerweile das dritte mal angesetzt, weil er so gut ist. Aber man sollte die Limettenschalen nach der angegebene Zeit entfernen, da sie den Geschmack intensivieren. Gruß Thomas

28.08.2005 21:45
Antworten
mama_kocht

hm, klingt ja gut... hat dieser likör nen richtig heftigen anis (laktritz) geruch oder geschmack oder nur so leicht? kann man auch andere alkoholsorten dafür verwenden oder besser nur diesen? gruß erika ps. wie ist mit haltbarkeit, lagerung, flaschenwahl??

28.05.2005 13:14
Antworten