Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
Braten
Frühling
Meeresfrüchte
Kartoffeln
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Gnocchi mit grünem Spargel, Kirschtomaten und Shrimps

mediterran, ohne Sahne und Käse

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 25.05.2015 664 kcal



Zutaten

für
500 g Gnocchi, selbst zubereitet oder Fertigprodukt
500 g Spargel, grün
3 Schalotte(n)
etwas Olivenöl
120 ml Hühnerbrühe
etwas Zitronensaft
Salz und Pfeffer
6 Kirschtomate(n)
250 g Shrimps
2 Knoblauchzehe(n)
1 Zweig/e Rosmarin

Nährwerte pro Portion

kcal
664
Eiweiß
41,41 g
Fett
12,31 g
Kohlenhydr.
93,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Gnocchi in Salzwasser garen und gut abtropfen lassen.

Den Spargel im unteren Drittel schälen und in ca. vier cm lange Stücke schneiden. Die Schalotten schälen und fein würfeln. Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Shrimps trocken tupfen und den Darm entfernen. Die Kirschtomaten halbieren und den Stängelansatz entfernen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Gnocchi goldbraun braten, aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Den Spargel und die Schalotten in die Pfanne geben, anbraten, mit der Brühe ablöschen und je nach Dicke des Spargels ca. fünf Minuten bissfest garen. Mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken. Die Gnocchi zugeben und kurz erwärmen.

Separat Shrimps, Knoblauch und Kirschtomaten zusammen mit dem Rosmarin kurz braten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Zum Servieren die Shrimps und die Kirschtomaten auf die Gnocchi-Spargel-Mischung geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ilu52

Ein tolles Rezept! Ich habe es genau nach Anleitung zubereitet, lediglich das "ohne Käse" habe ich durch etwas Parmesan obendrauf ausgebremst. Im Nachhinein könnte ich mir noch einen Schuss Balsamicoreduktion daran vorstellen. Werde es beim nächsten Mal ausprobieren.

20.04.2016 14:47
Antworten