Krustenbraten mit Biersoße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 19.01.2005



Zutaten

für
1 kg Schweinebraten, mit Schwarte mit 1cm großen Rauten
500 ml Gemüsebrühe
1 TL Majoran, frisch
1 TL Rohrzucker
3 g Möhre(n)
1 Wurzel/n Petersilie
Salz und Pfeffer
500 g Kartoffel(n), festkochend
2 Frühlingszwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Petersilie, fein gehackt
1 TL Saucenbinder
2 EL Sahne
150 ml Bier (Dunkel)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Braten mit Schwarte auf den Pfannenboden legen und bei mittlere Hitze 15 Minuten anbraten. Die übrigen Seiten jeweils 5 Minuten anbraten. Nun mit Salz und Pfeffer einstreuen und mit der Schwartenseite nach unten in den Bräter legen. Mit Gemüsebrühe und Bier übergießen und den Majoran zugeben. 30 Minuten im Backofen garen.

Nun die Kartoffeln, Möhren und die Petersilie putzen und schälen. Kartoffeln in 1,5 cm-große Stücke schneiden, Zwiebel in Röllchen schneiden, Knoblauch pressen und alles in der Gemüsebrühe garen. Braten wenden und in die Gemüsebrühe geben. Weitere 60 Minuten garen. Zum Schluss Flüssigkeit auffangen (Gemüse mit einem Sieb abschütten).

In die Soße die Petersilie geben, Saucenbinder dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun das Gemüse wieder in die Soße geben, das Fleisch in Scheiben schneiden und das Kartoffelgemüse dazu geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schwabbelgirls

ein herrlich klassisches Rezept! bei uns gibts das jetzt an halloween, mhhhh lecker

25.10.2015 19:16
Antworten
mimidaone

Ein gutes Rezept, ich zerdrücke allerdings zum Schluss die Kartoffeln in der Soße, so sind weder Sahne noch Soßenbinder nötig und die Soße ist trotzdem schön sämig. Zucker hatte ich auch weggelassen. Als Bier habe ich Köstritzer Schwarzbier benutzt.

02.02.2015 07:22
Antworten
baumannsusi

Danke. sehr guter Tipp..

11.10.2014 12:08
Antworten
freiburgerbaer

Ein kleiner, mir heiliger Tip. Statt Soßenbinder, direkt bevor die Soße fertig ist, ein paar kleine Stücke kalte Butter. Schmeckt viel besser und bindet auch ab.

11.10.2014 10:39
Antworten
tina-76

Sehr geteilte Meinungen gab´s zu diesem Rezept bei uns. Frauen (inkl. mir) mochten den Saucengeschmack nicht so gern, die Männer fandens klasse.

05.10.2010 13:11
Antworten
hpg03044

Bei Verwendung von Malzbier würde ich aber auf den Zucker verzichten.

10.10.2005 08:06
Antworten
baumannsusi

Hallo Wenn Kinder mit essen wollen dann mit Malzbier Sonst DUNKELBIER, SCHWARZBIER, mit Alkohl LG Susi

12.08.2005 18:28
Antworten
joergyc

hallo, mich interessiert was ist hier mit Bier (Dunkel) gemeint? Malzbier, also ein süßes Bier? lg jörg

12.08.2005 17:44
Antworten
baumannsusi

Hallo hroth Der Zucker kommt in die Gemüsebrühe . zum Schluss gebe ich die sahne in die Fertige soße Wenn Du noch Fragen hast Bitte sende mir eine KM Ich helfe dir gerne weiter! LG Susi

20.01.2005 14:37
Antworten
hroth

Ich nehme an, dass Du am Schluss (nach dem Sieben der Sauce) die Sahne dazugibst, oder? Aber was geschieht mit dem Rohrzucker? Wird der karamellisiert oder gibst Du den so - zusammen mit der Sahne - in die Sauce *grübel*? LG Hans-Ruedi (lhroth)

20.01.2005 07:48
Antworten