Party-Gyrossuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (354 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 19.01.2005 584 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Schweineschnitzel
2 Zehe/n Knoblauch
6 EL Öl
2 EL Gyrosgewürz
600 ml Schlagsahne
4 Zwiebel(n)
3 Paprikaschote(n), rot
3 Paprikaschote(n), grün
4 EL Olivenöl
2 Beutel Fertigmischung für Zwiebelsuppe
1 Liter Wasser
1 Glas Chilisauce oder Zigeunersauce, 500 ml
175 g Schmelzkäse
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
1 TL Thymian

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 15 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Stunden 55 Minuten
Die Schweineschnitzel unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen, in Streifen schneiden. Den Knoblauch abziehen, durch die Presse drücken und zusammen mit Öl und Gyrosgewürz zum Fleisch geben, gut durchrühren und 2 - 3 Stunden marinieren.

Das Fleisch portionsweise in einer Pfanne von allen Seiten anbraten und in eine große Form geben. Sahne über das Fleisch gießen, die Form zugedeckt und kühl gestellt über Nacht stehen lassen.

Die Zwiebeln abziehen, halbieren und in Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten putzen und in Streifen schneiden. Beides in Öl andünsten. Das Zwiebelsuppenpulver und Wasser hinzufügen, zum Kochen bringen und etwa 10 Minuten kochen lassen. Zigeuner- oder Chilisauce, Schmelzkäse und das marinierte Fleisch in die Suppe geben und unter Rühren zum Kochen bringen. Köcheln, bis der Käse geschmolzen ist. Mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken.

Wer Zeit sparen möchte, kann auch fertig mariniertes Gyros beim Metzger kaufen, die beiden ersten Schritte weglassen und beim Anbraten des Fleisches beginnen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Angie-das-Perückenschaf

Uns hat die Suppe nicht geschmeckt. Würde die Tütensuppen und die Zigeunersoße weglassen.

14.02.2021 18:54
Antworten
alexis113

Ich habe das Fleisch nicht über Nacht in der Sahne stehen lassen weil ich es einfach zu spät gelesen habe. Aber auch so war es ein voller Erfolg . Mein Mann musste abends direkt nochmal 2 Schüsselchen essen . Bis jetzt die beste Gyrossuppe die ich je gemacht habe.

20.11.2020 12:53
Antworten
Jane978

Hast schonmal jemand das Rezept ohne Paprika gemacht? Schmeckt das auch?

26.10.2020 20:01
Antworten
tanja_enck

Von der Mengenangabe passt das ja mit den Zutaten oder?

05.09.2020 11:14
Antworten
Gelöschter Nutzer

Sehr lecker. Als kleine Anregung: ich lege das Fleisch für mind. 4-8 Std. in eine eigenen Gewürzmischung ein aus diesem Rezept Hunger? Rezept auf Chefkoch.de: Roros gefülltes Schweinefilet auf griechische Art https://www.chefkoch.de/rezepte/1738021282806305/Roros-gefuelltes-Schweinefilet-auf-griechische-Art.html?utm_medium=sharing&utm_source=chefkoch_android_app&utm_campaign=sharing_rds_ck_android

14.08.2020 18:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

hallo ich persönlich finde andere Rezepte zu Gyrossuppe besser, passender. Unter Gyrossuppe stell ich mir etwas deftiges, pikantes vor, auch etwas scharf mit paprika, scharfen sossen etc. Aber mit Schmelzkässe kann ich mir das nicht vorstellen Aber dafür schmeckt die andere Gyrossuppe ohne Schmelzkäse einfach wahnsinn, legger

20.01.2005 08:33
Antworten
Trödeltante

Hallo, schade dieser überflüssige Kommentar... Erst ausprobieren, dann kommentieren! Tt

13.04.2007 19:14
Antworten
spectrum303

Die Suppe ist super lecker... Danke für dieses tolle Rezept!!! lg

30.08.2010 20:11
Antworten
dieBo77

Also auch MIT Schmelzkäse ist es eine Deftige Suppe und bisher alle die es bei mir gegessen haben..und das waren nicht wenig... waren begeistert..ich finde solche Kommentare überflüssig sry...erst essen dann meckern...

22.03.2011 15:04
Antworten
JuleKa

wenn man sich alle Zutaten anschaut, sieht man ja auch, dass eigentlich verhältnismäßig wenig Schmelzkäse rein kommt, nicht mal eine Packung. Also eine Käsesuppe à la Gyros ist dementsprechend wohl kaum zu erwarten!

03.03.2012 19:08
Antworten