Bewertung
(4) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.05.2015
gespeichert: 32 (1)*
gedruckt: 249 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.04.2011
103 Beiträge (ø0,04/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
500 g Mehl
1 Würfel Frischhefe
375 ml Milch, lauwarme
80 g Zucker
80 g Butter
1 TL, gestr. Salz
Ei(er)
Zitrone(n), abgeriebene Schale
  Außerdem:
  Pflaumenmus (Powidlmarmelade)
  Butter geschmolzene, zum Wenden der Buchteln
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus allen Teigzutaten einen Hefeteig kneten. Ist der Teig zu weich, etwas Mehl zusätzlich einarbeiten. An einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat (mindestens 1 Stunde).

Den Teig gut durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Man kann nun entweder mit einem Messer Quadrate ausschneiden oder mit einer Kaffeetasse Kreise ausstechen. Diese bepinselt man mit geschmolzener Butter oder Milch, damit sie nachher auch schön zusammenhalten. Nun je 1 Klecks Powidlmarmelade in die Mitte setzen und die Quadrate oder Kreise verschließen, festdrücken und in geschmolzener Butter wenden. In eine gebutterte Form setzen und nochmals gut 15 Min. gehen lassen.

Im vorgeheizten Rohr bei 180°C backen, bis sie schön braun sind, das dauert 20 - 25 Min.. Herausnehmen, kalt werden lassen, stürzen und auseinander teilen.

Hefeteig klingt beim Draufklopfen hohl, wenn er fertig gebacken ist. Wenn ihr euch also nicht sicher seid, ob die Buchteln durch sind, einfach draufklopfen. Die Anzahl der Buchteln, die man heraus bekommt, hängt natürlich von der Größe der Teigrohlinge ab, bei mir ergibt es ca. 20 Buchteln.