Backen
Braten
Hauptspeise
Pilze
Rind
Russland
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bitki à la Gabi

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 23.05.2015



Zutaten

für

Für das Fleisch:

750 g Rindfleisch
1 m.-große Zwiebel(n), fein gehackt
Salz
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
Mehl
Fett, zum Braten

Außerdem:

2 große Zwiebel(n)
2 EL Öl
500 g Steinpilze oder Pfifferlinge, in grobe Scheiben geschnitten
40 g Mehl
40 g Butter
Salz
Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Das Fleisch durch den Fleischwolf drehen, mit Zwiebel, Salz und Pfeffer gut vermengen. Hieraus daumengroße Würstchen oder runde flache Klopse formen, in Mehl wälzen und in heißem Fett von allen Seiten braun braten.

Das Öl erhitzen und die Zwiebelringe hierin glasig dünsten. Die Pilze in Salzwasser halb gar kochen, abgießen und das Kochwasser aufbewahren.

Die Hälfte der Zwiebelringe in eine ausgefettete Auflaufform legen, darüber die Hälfte der Pilze geben und darauf die Bitki schichten. Über die Bitki die restlichen Pilze und darüber die restlichen Zwiebeln geben.

Die Butter erhitzen, das Mehl einrühren, mittelbraun rösten, mit dem Pilzsud aufgießen, mit Salz und Paprika abschmecken, aufkochen lassen und die Bitki mit der Soße übergießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 30 - 40 Min. backen.

Hierzu Salzkartoffeln reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.