Hommos


Rezept speichern  Speichern

arabisches Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 19.01.2005



Zutaten

für
300 g Kichererbsen
3 Zehe/n Knoblauch
2 Zitrone(n), den Saft davon
150 ml Sesampaste (Tahine)
Salz
Paprikapulver und Kichererbsen, zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 20 Minuten
Kichererbsen über Nacht einweichen (mit kaltem Wasser bedeckt). Dann kochen, bis sie sehr weich sind (ca. 1 Stunde). Wasser abgießen und einige Erbsen beiseite legen. Die gekochten Erbsen mit einer Küchenmaschine pürieren oder durch den Fleischwolf geben. Knoblauchzehen mit Salz im Mörser zerdrücken. Zitronensaft zu der Sesamölpaste (Tahine) geben und mischen (mit dem Mixer). Knoblauch dazugeben, gut vermischen. Es muss flüssig werden, evt. etwas Wasser dazugeben, abschmecken.
Die fertige Soße über die Kichererbsen gießen und gut mixen. In einen tiefen Teller geben und glätten. In der Mitte und an den Seiten mit einigen Erbsen und Paprikapulver garnieren.

Hommos bi Eltahine wird mit arabischem Brot gegessen. Als Beilage eingelegte Gurken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

leonidesi123

Schmeckt sehr gut, dafür dass ich das erste Mal Hummus probiert habe, allerdings für meinen Geschmack etwas zu viel Zitrone. Oder ich habe einfach eine viel zu große benutzt. Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich den doch sehr sauren Geschmack weg bekomme?

08.05.2016 16:27
Antworten
shesherownboss

Ich tu noch etwa einen halben TL Kumin hinein und dekoriere das ganze mit Olivenöl und Paprikapulver, nachdem ich es mit einem Löffel rundgestrichen habe (Löffel flach hereindrücken - Teller drehen! so hab ichs im libanesischen Restaurant gesehen). Ach ja, und für mich muss es nicht soviel Knoblauch sein, mir reicht eine Zehe. Ich liebe Hommos!!

10.02.2012 12:54
Antworten
jiji1

Also hummus ohne oliven öl geht gaaaaaaaaaaaaar nicht. und tahine und zitrone es wirklich viel zu viel für die 300 g k.erbsen. und es fehlt gemahlene kreuzkümmel in deinem rezept.

06.08.2011 15:56
Antworten
feineFeinschmeckerin

Ich seh das auch wie Du. Etwas gehackte Petersilie drüber rundet das ganze (auch optisch) ab, und anstatt Paprikapulver verwenden wir immer Sumak.

09.09.2011 17:02
Antworten
PetraBroda

Kann mooncake nur beipflichten: Wir haben weniger Tahine verwendet als in diesem Rezept angegeben und es war doch recht sesamlastig. Weniger Zitrone tut es im Übrigen auch - je nach dem wie saftreich und groß die Zitronen sind. Hier bei Chefkoch gibt's unter der gängigeren Schreibweise Hummus noch mehr Rezepte, die man dann vergleichen kann. Und noch was: Wir haben keine Küchenmaschine und haben die Kichererbsen mit der Gabel zerdrückt. Das Ergebnis ist nicht so der Brecher, aber vertretbar, wenn's nicht anders geht.

09.08.2009 19:20
Antworten
noor23

Ihr habt schon recht, das fertige aus dem Glas geht garnicht! Aber wenns mal schnell gehen muss kann man das sehr gut mit Tahini, Knoblauch, Olivenöl und Salz verbessern! Probiert mal zu Shawarma (gehäckseltes Fleisch, fast wie Kebab, nur mit Zimt, Koriander, Dardamom und ähnlichen Gewürzen) Das ist echt der Hammer!!!

19.08.2007 20:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

Guckguck :-) endlich mal ein Originalrezept ohne Schnickschnack*ggg. Wir nehmen etwas mehr Knobi und lassen das Olivenoel obendrauf schon mal wech, von wegen Kalorien und so, aber es gibt nix besseres als selbstgemachtes Hommos. Dankeschoen! LGs Petra

07.11.2006 08:12
Antworten
Hessenland

Hi, Hommos gehört zu meinen absoluten Favoriten. Seit dem ich ein Jahr in Israel und der Westbank verbracht habe, kann ich mir selbstgemachten Hommos mit Pitta und knackigem Gemüse zum dippen nicht mehr wegdenken!!! Habe nie etwas widerlicheres gegessen, als Fertighommos aus dem Glas! Ich kann dem Tip ("Olivenöl") nur beiflichten! Liebe Grüße Daniel (PS.: Lieber zuviel Knoblauch, als zu wenig - der Würze wegen!)

30.03.2006 11:21
Antworten
egeorgi

Hallo Kochfee, ich liebe Hommos heiß und innig. Kleine Erweiterung am Rande: auf das Hommos noch dünn gutes Olivenöl verteilen. Mmh, lecker. Das ist auch sehr interessant für Freunde der vegetarischen Küche. Geschmacklich etwas gewöhnungsbedürftig. Aber dann .... Liebe Grüße Ellenruth

04.12.2005 16:14
Antworten
Fränkin

@akoehl das ist ein Art geklärte Butter - man kann ersatzweise Butterschmalz verwenden. Original Ghee aus dem Asienladen ist leider sehr teuer. Ich werde das Rezept diese Woche mal testen! Gruß Ulrike

08.05.2005 17:44
Antworten