Couscous-Salat


Rezept speichern  Speichern

leicht und frisch mit einem Hauch von Orient

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 02.06.2015



Zutaten

für
150 g Couscous
300 ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
1 Zwiebel(n)
2 Karotte(n)
2 Stange/n Staudensellerie
10 Cherrytomate(n)
1 Spitzpaprika, 1 sehr große oder 2 kleine
1 Spritzer Zitronensaft, bei Belieben auch den Saft einer halben oder ganzen Zitrone
1 Bund Blattpetersilie
1 Bund Minze, frische
1 TL Zucker
1 EL Currypulver
½ TL Kreuzkümmel
1 EL Butter
125 g Feta-Käse, kein Kuhmilchprodukt, sondern vom Schaf und/oder Ziege
3 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Die Zwiebel fein würfeln. Die Karotten in sehr feine Scheibchen schneiden (sehr dicke Karotten zuvor einmal längs halbieren). Die Paprika längs halbieren, vom Samen befreien, waschen und quer in feine Streifen schneiden.

Olivenöl erhitzen und die Karottenscheiben mit 1 Prise Salz ca. 4 Minuten anbraten. Die Zwiebeln und die Paprika hinzufügen und abermals 2 Minuten braten. Curry, Kreuzkümmel, Couscous und Butter dazugeben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Alles einmal kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen und 10 Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen lassen.

Unterdessen die Tomaten halbieren, entkernen und in feine Stückchen schneiden. Den Staudensellerie von harten Fäden befreien und in feine Scheiben schneiden. Die Minze und die Petersilie fein hacken.

Wenn der Couscous al dente ist, die Tomaten, den Sellerie, die Minze und die Petersilie unterheben. Den Couscous mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitrone abschmecken. Wenn der Salat komplett abgekühlt ist (spätestens nach 1 Stunde), den Feta - entweder in Würfel geschnitten oder gebröselt - unterheben.

Variante:
Lecker schmecken darin auch Zucchini oder, wer es mag, fein gewürfelter Knoblauch, der zuvor mit den Zwiebeln angebraten wurde. Wer die orientalische Variante liebt, kann die Menge an Kreuzkümmel erhöhen und den Abrieb einer (Bio-) Zitrone unterziehen.

Tipp:
Da der Salat leicht ist, sich toll vorbereiten lässt (auch in großen Mengen), unglaublich bunt und appetitlich aussieht und zudem den Geldbeutel eher schont, ist er ideal für die Party und/oder den Grillabend.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.