Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.05.2015
gespeichert: 78 (1)*
gedruckt: 1.064 (14)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.02.2008
91 Beiträge (ø0,02/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Ei(er)
1 EL Chiasamen
3 EL Wasser
1 Prise(n) Salz
40 g Eiweißpulver, Vanillegeschmack
3 Tropfen Stevia oder Süßstoff
50 g Butter, flüssig
150 g Magerquark
100 g Weizenmehl, Type 1050
40 g Roggenmehl, Type 997
 etwas Limettenschale, abgerieben
100 ml Vollmilch
50 ml Hafermilch (Haferdrink)
100 ml Mineralwasser, medium

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst die Eier trennen, das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und beiseite stellen.

Den Chia-Samen mit dem Wasser verrühren und einige Minuten quellen lassen. Das Eigelb sorgfältig mit dem Eiweißpulver, der Limettenschale und auf Wunsch dem Stevia oder Süßstoff verrühren. Den gequollenen Chia-Samen und den Quark unterrühren. Die beiden Mehlsorten mischen und mit der flüssigen Butter zur Quark-Ei-Masse geben.

Milch, Hafermilch und Wasser mischen. Den Teig nun mit der Flüssigkeit nach und nach glattrühren. Den Eischnee vorsichtig unterheben. Der Teig ist recht zähflüssig/fest und ergab bei mir 6 runde Waffeln. Um mehrere oder dünnere Waffeln zu erhalten, evtl. mit der Flüssigkeit variieren und die Wassermenge erhöhen.

Je nach Waffeleisen 2 - 3 EL Teig in das gefettete, vorgeheizte Eisen geben und die Waffeln backen. Sie werden auf gleicher Stufe etwas dunkler, als meine normalen Waffeln, also lieber zwischendurch mal schauen.

Die Waffeln schmecken relativ neutral, vor allem, wenn man den Süßstoff weglässt. Daher können sie herzhaft oder süß belegt werden. Mir haben sie mit etwas Agavendicksaft am besten geschmeckt.

Wenn man harte/feste Waffeln nach dem Backen aufeinander stapelt, werden sie schön weich - jeder, wie er es am liebsten mag.

Die Vollmilch kann sicherlich durch fettarme Milch ersetzt werden, ich hatte diese nur gerade zur Hand. Die Hafermilch kann ebenfalls durch Milch, Soja- oder Reisdrink ausgetauscht werden.

Eiweißpulver erhält man beispielsweise bei dm oder Rossmann bei der Sportlernahrung. Chia-Samen bekommt man z.B. im Reformhaus, bei Müller oder dm.