Yogurtlu Eriste


Rezept speichern  Speichern

Nudeln in Joghurt mit Hackfleischsoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (978 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 14.02.2001 947 kcal



Zutaten

für
500 g Rinderhackfleisch oder Lammhackfleisch
Öl
500 g Nudeln, z. B. Eliche oder Fusilli
500 g Joghurt
4 Knoblauchzehe(n)
4 Fleischtomate(n)
1 große Zwiebel(n)
Butter
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
947
Eiweiß
46,25 g
Fett
39,67 g
Kohlenhydr.
99,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Hackfleisch mit den feingeschnittenen Zwiebeln in etwas Öl anbraten. Zwei enthäutete und gewürfelte Tomaten hinzugeben und weiter braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen, dann abtropfen lassen und den mit Knoblauch angereicherten Joghurt untermischen. Auf das Hackfleisch geben.

Paprikapulver in Butter rösten und über die Nudeln gießen. Mit den restlichen gewürfelten Tomaten und Petersilie garnieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Avy25

Bi-Anka, dafür kann doch keiner was. Kannst doch würzen wie du möchtest. Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

23.05.2021 14:00
Antworten
Arimsalg2804

Oh. Mein. Gott. :) geröstetes Paprikapulver ist mein neues Highlight. Den joghurt habe ich zum Schluss oben drauf gemacht. Macht das Ganze frisch und lecker. Ich habe vegetarisches Hack genommen. Alles nach Rezept sonst. Es ist wirklich der Wahnsinn. Das wurde hier nicht das letzte Mal gekocht! Vielen vielen Dank für dieses tolle Rezept

17.05.2021 21:36
Antworten
bijou1966

Hallo, ich weiß, dass der Joghurt zu diesem Gericht dazu gehört. Trotzdem muss ich mich dem Vorkommentar anschließen. Der Joghurt wurde sofort von den Nudeln aufgesogen und hat nicht wirklich etwas für den Geschmack getan. Beim nächsten Mal würde ich ein paar Kleckse über die Sauce geben und dann zusammen mit dieser mit den Nudeln auf dem Teller verrühren. Aber insgesamt war es recht lecker. Viele Grüße Bijou.... 🤗

16.05.2021 10:29
Antworten
Shamann

Die Hacksoße hat uns sehr gut gefallen, aber wenn ich ehrlich bin weiß ich nicht wozu der Joghurt dient. Ich fand nicht das man den geschmeckt hat oder das er dem Gericht eine besondere Note gibt. Grundsätzlich ist es lecker, aber den Joghurt würde ich mir nächstes mal sparen *allesnichtbösegemeint :-))

12.05.2021 05:14
Antworten
isarnixxe

Das ist echt saulecker, hab aber auch Kreuzkümmel dazu gegeben und etwas Chili.

22.04.2021 07:32
Antworten
Tchiba

Das Rezept ist klasse. Ich werde es das nächste Mal auch mal mit Kreuzkümmel versuchen. Wir haben die Reste auch noch einfach kalt verputzt und werden das Rezept auch als Nudelsalat "missbrauchen"! Ist mal ein ganz anderer Nudelsalat!!!

28.09.2003 07:43
Antworten
Gelöschter Nutzer

Statt 500g Joghurt habe ich 250 g Schmand + 250 g Joghurt benutzt, hat wirklich super geschmeckt. Mein Sohn (12) - sonst ein eher nörgeliger Esser - hat am nächsten Tag noch die Reste vertilgt.

04.11.2002 12:05
Antworten
lissy

kenne ich in leicht abgewandelter form und ist extrem lecker! ich gebe an das hackfleisch noch einen gehäuften teelöffel gemahlenen kreuzkümmel, dann schmeckt es wirklich orientalisch. auch fein geschnittene frühlingszwiebeln oder türkische paprika kann man gut daruntermischen.

13.10.2002 18:03
Antworten
FrenchZora

Danke für den tollen Tipp mit dem Kreuzkümmel. Ich habe das Rezept heute ausprobiert und es hat wirklich absolut genial geschmeckt!

20.12.2008 23:42
Antworten
stiba441

ebenfalls danke für den Tipp mit dem Kreuzkümmel. Habe das Rezept schon unzählige male gemacht und diesmal das erste mal den Tipp befolgt. Hat allen noch besser geschmeckt als sonst schon..

22.01.2016 00:14
Antworten