Gourmet-Spieße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 18.01.2005



Zutaten

für
4 Kalbsschnitzel, mager
12 Garnele(n), geschält
6 Scheibe/n Serranoschinken, dünn geschnitten
2 Zwiebel(n)
4 Paprikaschote(n) 2 rot, 2 grün
10 Physalis (Kap-Stachelbeere)
3 EL Olivenöl
4 EL Balsamessig, weißer
2 EL Sherryessig
Salz und Pfeffer
1 Limette(n), Saft davon
1 EL Limettensirup
2 EL Paprikamark

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 35 Minuten
Die Physalis pürieren, mit Olivenöl, Essig, Limettensaft, Limettensirup, Paprikamark, Salz und Pfeffer vermengen und eine Marinade anrühren

Die Schnitzel in grobe Stücke schneiden - salzen und pfeffern. Zwiebeln und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Die Garnelen mit je einer halben Scheibe Serrano-Schinken umwickeln, damit sie beim Grillen nicht austrocknen. Die unterschiedlichen Garzeiten zum Kalbfleisch werden dadurch ausgeglichen.

Schnitzel, Zwiebeln, Garnelen und Paprika abwechselnd auf die Spieße stecken. Die fertigen Spieße für mindestens 6 Stunden in die Marinade legen und immer mal wenden.

Auf dem Grill bei mittlerer Hitze langsam garen. Dabei die Spieße gelegentlich mit der Marinade bestreichen.

Die Spieße schmecken toll mit Rucola mit Melone und türkischen Kartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JensKoe

Moin orgapeg, ich vermute auch, daß meine Fleischstücke zu groß waren. Hatte die Kalbsschnitzel extra auf doppelte Stärke scheiden lassen, da mir ein Wienerschnitzel-cut zu dünn vorkam 😊 Ist ja kein Drama, geschmacklich super durch die Marinade und ist für mich kein Akt, die Garnelen in der Eisenpfanne auf den Punkt zu garen. Danke für deine schnelle Antwort 👍🏻 Gruß Jens

03.07.2019 14:38
Antworten
JensKoe

Die Marinade schmeckte schon beim ansetzen richtig lecker. Da meine Spieße doch etwas größer ausfallen, habe ich das Fleisch, das Gemüse und die Garnelen lose über Nacht in der Marinade ziehen lassen. Heute dann das Fleisch noch gesalzen und gepfeffert, dann alles abwechselnd aufgespießt. Bei direkter Hitze auf dem Gasgrill mit geschlossenem Deckel gegrillt. Das Fleisch war gut, wenn auch ohne Röstaromen, die Garnelen waren aber bereits tot gegrillt. Werde die Garnelen das nächste Mal lieber seperat zubereiten und dem Fleisch etwas mehr Feuer unter dem Hintern gönnen. Vielleicht waren auch meine Kalbsschnitzel zu dick geschnitten. Wie gesagt, die Marinade ist sehr lecker, die Garzeit vom Kalbfleisch passt nicht zu der der Garnelen, trotz Serranoschinken als Ummantelung. Trotzdem 4 ⭐️ für die Idee und der leckeren Marinade, werde ich ohne Garnelen wieder auf den Grill legen.

30.06.2019 21:16
Antworten
orgapeg

Hallo JensKoe, ich hatte das Problem auch ein mal, dass das Fleisch nicht durch war. Dabei hatte ich mich aber nicht an das Rezept gehalten und das Kalbfleich in zu großen Stücken geschnitten. Getrennt garen hatte ich noch nicht probiert, war bisher nie erforderlich. Trotzdem danke für die Sterne

03.07.2019 08:08
Antworten
orgapeg

Hallo JensKoe, wie ich denem Bild entnehme wurden Rießenspieße verwendet. Solche Spieße habe ich auch verwende sie eber nicht mehr für die Spieße

03.07.2019 08:12
Antworten
orgapeg

Danke. Jeotzt wo die Grillsaison begonnen hat werde ich sie auk mal wieder machen

08.04.2019 07:59
Antworten
orgapeg

Hi Susa, die Zubereitung ist am Grill oder in der Pfanne möglich - wie bevorzugen es am Grill. Gruß Manfred (ORGAPEG)

31.01.2005 00:24
Antworten
matti

paprika mark ist verpackt wie tomatenmark, du bekommst es am besten in ungarischen läden.... es gibt es aber auch als gemischtes mark, das ist mir am liebsten... mattigruss

28.01.2005 12:28
Antworten
keksle

huhu,hab das rezept gestern ausprobiert, fand es total lecker, leider hab ich das paprikamark weggelassen, konnte damit nichts anfangen, vielleicht kann mir ja noch mal einer schreiben, was das ist und wo ich das bekomme, ansonsten war es echt klasse, meinem freund hats auch geschmeckt, denke aber dass die mengenangaben locker für 6 personen reichen. lg keksle

21.01.2005 15:19
Antworten
Fräuleinwunder

Paprikamark gibt es auch als Ajvar, in scharf und mild, z.B. bei P***ny. Andere Discounter haben die Paste schonmal nur im Sonderangebot, besser sortierte Supermärkte sollten sie eigentlich immer führen. Ich persönlich habe immer ein Glas zu Hause, weil sie preiswert ist und man damit wirklich viele Soßen und auch Suppen aufpeppen kann.

05.06.2013 12:51
Antworten
susa_

Ich vermute mal, unter einem Grill oder in einer Gillpfanne garen - oder?

19.01.2005 17:31
Antworten