Beeren-Joghurtkuchen mit Frischkäse-Topping


Rezept speichern  Speichern

Für den Deckel der Tupperware Ultra Pro Auflaufform, 3,3 l

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 21.05.2015 4777 kcal



Zutaten

für
190 g Butter
150 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Zitrone(n), Bio, die abgeriebene Schale davon
3 Ei(er)
220 g Mehl
40 g Hartweizengrieß
1 ½ TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
150 g Joghurt
1 ½ EL Zitronensaft
250 g Beeren, gemischte

Für die Creme:

300 g Frischkäse
250 g Magerquark
80 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
40 ml Mineralwasser
150 g Beeren, gemischte

Nährwerte pro Portion

kcal
4777
Eiweiß
121,68 g
Fett
259,37 g
Kohlenhydr.
477,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Butter, Zucker, Vanillezucker und abgeriebene Zitronenschale weiß cremig aufschlagen. Eier einzeln unter die Buttermasse rühren. Mehl, Grieß, Backpulver und Salz mischen und über die Butter-Ei-Masse geben. Zusammen mit dem Joghurt und dem Zitronensaft unter den Teig arbeiten (nicht so lange rühren, sonst wird der Teig zäh).

Den Teig in den gefetteten Deckel der Ultra pro (Auflaufform 3,3 l) füllen, glatt streichen und die gewaschenen, abgetrockneten Beeren darauf verteilen, eventuell etwas in den Teig drücken. Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober-/Unterhitze 30 - 40 Minuten backen.

Für die Creme alle Zutaten, bis auf die Beeren, gut verrühren. Die Creme auf dem abgekühlten Kuchen verteilen und darüber ein paar Beeren verteilen.

Achtung: Für ein ganzes Blech braucht man die doppelte Menge!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Petra1123

hallo, kann man den Teig auch in ne Springform machen oder ist es dann zuviel.

15.04.2019 17:05
Antworten
Gretsi

Hallo Angelila, schön, dass Dir der Kuchen so gut geschmeckt hat! Warum die Creme so flüssig war, kann ich mir wirklich auch nicht erklären. Aber Deine Vermutung mit dem Fettgehalt könnte richtig sein. Ich kaufe immer den günstigen Frischkäse bei Lidl. Da ist auch genau die Mege drin, die ich für den Kuchen brauche. Mit dem hatte ich bisher noch keine Schwierigkeiten, habe aber - zugegeben - da noch nie auf den Fettgehalt geachtet. Viele Grüße Gretsi

17.06.2015 08:51
Antworten
angelila

Hallo Gretsi. Wir hatten nun deinen Beerenkuchen zum Sonntagskaffee und ich habe doch Wasser genommen, er schmeckte traumhaft. Da ich keine Tupper Ultra plus Auflaufform besitze habe ich meine Blechkuchenspringform (39x8x27,5cm) dazu benutzt. Die Menge an Zutaten ist dafür genau richtig. Jedoch hatte ich bei der fertigen Creme ein kleines Problem - was aber nicht negativ gewertet werden soll. Sie war nicht cremig sondern flüssig obwohl ich mich genau an die Mengenangaben gehalten habe. So konnte ich sie natürlich nicht auf den Kuchen geben. Nach über einer Stunde kühlen war es auch nicht besser, so habe ich mich entschlossen, 2 Blatt Gelatine aufzulösen und unterzurühren. Ich habe sie andicken lassen und dann aufgestrichen. Nun hatte sie eine schöne cremige Konsistenz. Möglicherweise lag es am Frischkäse, der hatte nur 14% Fett. Werde das nächste mal eine höhere Fettstufe probieren. Trotzdem sehr lecker. GRUß ANGELILA*****

17.06.2015 07:52
Antworten
Gretsi

Hallo angelila, Das Mineralwasser kannst du sicher auch ersetzen. Die Creme wird dadurch nur noch etwas fluffiger. Probier es aus! Es ist ja nicht so viel, als das etwas schief gehen könnte :)viele Grüße und viel Spaß beim nachmachen!

01.06.2015 11:56
Antworten
angelila

Hallo Gretsi. Ich möchte dein Rezept gerne einmal nachbacken. Habe dazu aber eine Frage. Das Mineralwasser im Topping, hat das eine bestimmte Funktion. Das kann ich doch sicher auch durch Milch oder Sahne ersetzen??? Gruß Angelila.

01.06.2015 09:03
Antworten