Zwiebel-Nuss-Aufstrich


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 23.11.2001



Zutaten

für
120 g Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
100 g Butter
80 g Haselnüsse, gemahlen
2 TL Majoran, getrocknet
1 TL Thymian, getrocknet
1 kleines Lorbeerblatt
6 EL Hefeflocken
2 TL Gemüsebrühepulver
6 EL Wasser
Pfeffer
evtl. Salz
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch sehr fein hacken, in der Hälfte der Butter goldgelb braten.

Nüsse mit Majoran, Thymian und Lorbeerblatt im Elektrohacker sehr fein hacken. Nussmischung, Hefeflocken und Brühe unter die Zwiebeln mischen und 1 bis 2 Minuten unter Rühren mitbraten. Topf von der Kochstelle nehmen. Das Wasser und die restliche Butter unter die warme Masse rühren. Mit Pfeffer (und falls nötig Salz) abschmecken. 1 bis 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Haltbarkeit im Kühlschrank ca. 8 Tage.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

maggy1403

Mega lecker. Mache den Aufstrich öfter, Mal mit hefeflocken und auch ohne. Würde aber etwas weniger nehmen, die Hälfte reicht. Ist aber Geschmacksache. Wir sind begeistert, auch die nicht veganer.

19.09.2020 18:07
Antworten
Chef_Toni1

Wie bei Oma früher...einfach genial...weiter so... Euer Toni

14.06.2019 11:14
Antworten
addi02

Was bin ich für ein schlechter Mensch. Jetzt habe ich schon so oft das Rezept nachgemacht und vergesse einfach mal zu bewerten. Es ist wirklich sehr sehr lecker. Liebe Grüße

16.07.2014 19:47
Antworten
kleine Hexe

Hallo Urmel, ich verwende tatsächlich gemahlene Haselnüsse und gebe diese zusammen mit den Gewürzen in einen Elektrohacker, so ein kleines Mixgefäß, welches es als Zusatzgerät für den Pürierstab gibt.Dadurch werden die Nüsse noch feiner, so dass der Aufstrich homogener wird. LG kleine Hexe

06.09.2011 13:45
Antworten
urmelhelble

Gemahlene Haselnüsse fein hacken? Da ist irgendwas nicht ganz richtig. Bitte klären! Danke und lG, urmel

03.09.2011 22:05
Antworten
enke

Ein unglaublich leckerer Aufstrich - wenn auch sehr kalorienlastig ;-) Bei mir kamen ca. 14 EL raus, ich denke damit werde ich 14 Brote geschmiert bekommen :-) Für WWler bedeutet das ca. 3 P. pro Portion. Danke sehr fürs Rezept!!!

13.07.2011 17:37
Antworten