Gemüse
Hauptspeise
Rind
Suppe
Party
gebunden
Schwein
Eintopf
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Partysuppe mit Chorizo und Krakauer

lässt sich gut vorbereiten

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.05.2015



Zutaten

für
2 Zwiebel(n), süße
2 Paprikaschote(n)
2 Möhre(n)
1 Stück(e) Sellerie (etwa 100 g)
300 ml Asiasauce, scharfe
200 ml Currysauce
4 Zehe/n Knoblauch
200 g Wurst (Krakauer)
200 g Chorizo
1 TL Paprikapulver, geräuchert, süß
1 TL Currypulver
200 ml süße Sahne
4 EL Mangochutney
300 ml Gemüsebrühe
200 ml Rotwein
n. B. Sojasprossen, frische

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Zwiebeln klein schneiden, in Olivenöl anbraten und mit Rotwein ablöschen. Inzwischen auch das restliche Gemüse und die Würste klein schneiden.

Die Möhre und den Sellerie hinzufügen, Brühe, Rotwein und Asiasoße ebenfalls dazugeben und kurz köcheln lassen. Die Gewürze dazugeben, mit Currysoße und etwas Brühe weiter köcheln lassen.

Paprika mitkochen lassen, sie sollte nicht zu weich werden. Zum Schluss die Krakauer mit der Chorizo dazugeben, kurz aufkochen lassen und mit Sahne verfeinern. Die frischen Sojasprossen dazugeben und abschmecken. Da die Asiasoße recht scharf ist, braucht normalerweise nicht mehr nachgewürzt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

caipiri

Das freut mich sehr, dass Du diese Suppe nachgekocht hast. Und wenn sie noch geschmeckt hat, was will man mehr. In Bezug auf Wurst kann man ja gut variieren. LG

16.08.2016 20:03
Antworten
mcdavro

Hab die Suppe heut gemacht,allerdings nur mit Krakauer.Hat sehr gut gemundet.....

16.08.2016 19:23
Antworten
caipiri

Das ist ja schade, dass Dir die Suppe nicht geschmeckt hat. Die beiden Wurstsorten sind schon sehr gut gewürzt, da braucht man kein zusätzliches Salz mehr. Du weißt doch, es ist alles Geschmacksache. Eine gewisse Schärfe hat mein Süppchen schon allein wegen der scharfen Asiasoße. Dir ein schönes WE.

11.03.2016 13:23
Antworten
Alexiel_iro

Ich habe das heute mal ausprobiert. Mir ist die Suppe irgendwie zu süß/fruchtig. Habe dann noch Sojasoße und Chillipulver solange dazu gegeben bis es meinen Geschmack getroffen hat. Leider schmeckt mir die Kombination mit der Wurst auch überhaupt nicht, Aber das könnte auch an der Wurst gelegen haben, die hat mir schon ohne Suppe fad geschmeckt. Auf jeden Fall fehlt der Suppe Salz und Säure. Ich koch es nie wieder.

11.03.2016 13:14
Antworten