Bewertung
(10) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.05.2015
gespeichert: 1.403 (1)*
gedruckt: 7.884 (9)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.03.2014
11 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

500 g Spargel, weiß
1 1/2 Liter Wasser
1 TL Zucker
60 g Butter
40 g Mehl
 etwas Salz
 etwas Pfeffer, weiß
1 EL Zitronensaft
Eigelb
4 EL saure Sahne
 n. B. Petersilie, gehackt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Spargel gründlich waschen und anschließend mit einem Sparschäler abschälen. Dabei die Schalen sowie die abgeschnittenen Enden der Spargelstangen aufbewahren. Den geschälten Spargel anschließend in 3 cm lange Stücke schneiden und beiseite stellen.

Die Spargelschalen sowie die abgeschnittenen Enden in dem Wasser aufkochen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Dann den Sud durch ein Sieb geben, um die Schalen und Spargelenden zu entfernen. Den aufgefangenen Sud wieder in einen Topf geben und mit Salz und Zucker würzen. Nun die geschnittenen Spargelstücke darin bei mittlerer Hitze in ca. 20 Minuten garen.

Die Butter in einem Topf erhitzen und das Mehl darin anschwitzen. Mit dem Spargelsud ablöschen und rühren, bis keine Klümpchen mehr in der Flüssigkeit sind. Tipp: Wer die Spargelstückchen lieber bissfest genießen möchte, nimmt diese vorab aus dem Spargelsud heraus. Den angedickten Sud aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Das Eigelb mit der sauren Sahne verquirlen und in die Suppe einrühren. Wer zuvor die Spargelstückchen aus dem Sud genommen hatte, kann diese nun wieder zur Suppe dazu geben. Nun kann die Spargelcremesuppe mit etwas gehackter Petersilie bestreut serviert werden.

Tipp: Eine glatte Spargelcremesuppe erhält man, wenn man die Suppe sowie die Spargelstücke zusammen fein püriert.
Spargelcremesuppe
Von: Anna Walz, Länge: 2:21 Minuten